Ahrweiler

Verwaiste Kätzchen finden ein neues Zuhause dank engagierter Pflegestellen in Kreis Ahrweiler

Katzenhilfe im Kreis Ahrweiler: Kitten in Not

Im Kreis Ahrweiler ist eine besorgniserregende „Kitten-Flut“ zu verzeichnen. Die kleinen Katzenkinder werden schutzlos entsorgt und kämpfen mit zahlreichen Gesundheitsproblemen. Katzenschutzfreunde sind täglich im Einsatz, um diesen hilflosen Geschöpfen zu helfen.

Das Kapazitätsproblem stellt die Katzenschutzfreunde vor große Herausforderungen. Derzeit kümmern sie sich um mehr als 50 Kitten, die unterernährt, von Parasiten befallen und an Katzenschnupfen erkrankt sind. Dank der liebevollen Pflege durch engagierte Pflegestellen erholen sich die kleinen Kätzchen jedoch und finden wieder Lebensfreude.

Um ein Kitten zu adoptieren, können Interessierte sich an die Hotline der Katzenschutzfreunde unter der Nummer 02646/915928 wenden. Dort erhalten sie Informationen zu den verfügbaren Schützlingen. Die Kätzchen werden im Alter von zehn bis zwölf Wochen in neue liebevolle Zuhause vermittelt, wobei die Katzenschutzfreunde auch nach der Adoption weiterhin für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Vermittlung erfolgt paarweise oder zu einer vorhandenen Katze bis zu einem Alter von sechs Jahren. Die kleinen Kätzchen brauchen Zuwendung, Spiel und die Möglichkeit zu kuscheln. Die Katzenschutzfreunde sorgen dafür, dass die Kitten mehrfach entwurmt, gechipt und geimpft sind, bevor sie in ihr neues Zuhause ziehen.

Die Aufnahme einer Schutzgebühr dient dazu, die Kosten für die tierärztliche Versorgung zu decken. Die Katzenschutzfreunde setzen sich unermüdlich für das Wohl der Kitten ein und hoffen, dass durch Adoptionen die Zahl der Kitten in Not dauerhaft reduziert werden kann. Jede Hilfe zählt, um diesen süßen Geschöpfen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"