Bamberg

Spannender Matschlauf bringt Gemeinde zusammen: Landkreis in Bewegung begeistert über 500 Teilnehmer!

Ein erfreuliches Ereignis fand kürzlich in Bamberg-Land statt, als über 500 Teilnehmer im Alter von fünf bis 50 Jahren am Matschlauf teilnahmen, der vom Kreisjugendring Bamberg-Land und Kreisjugendpfleger Oliver Schulz-Mayr organisiert wurde. Der Matschlauf war nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch eine Gelegenheit für die ganze Familie, gemeinsam Spaß zu haben.

Der Spaß am Laufen im Matsch

Der Matschlauf fand auf dem Gelände des SV Pettstadt statt und wurde von Landrat Johann Kalb, Kreisjugendpfleger Oliver Schulz-Mayr und der Vorsitzenden des Kreisjugendrings, Anna Weidner, herzlich begrüßt. Jonas Ochs von „Bambägga“ sorgte für gute Stimmung, während Landrat Kalb mit einem Startschuss den Lauf eröffnete. Die Teilnehmer konnten zwischen der „Little Foot“-Strecke (3 km) und der „Big Foot“-Strecke (7 km) wählen, die Hindernisse wie Kletterwände, Baumstämme, Reifenparcours, Sandberge, Schaum- und Schlammbecken sowie ein erfrischendes Bad im Baggersee boten. Am Ziel erhielten alle Teilnehmer Medaillen und konnten sich bei einer Stärkung erholen.

Gemeinschaftlicher Zusammenhalt

Lobende Worte fanden Landrat Kalb für das Organisationsteam und alle Beteiligten, darunter die Firma Metzner, die ihr Firmengelände und Baumaschinen zur Verfügung stellte. Dank galt auch dem SV Pettstadt, dem Jugendrotkreuz und der Wasserwacht für ihren Beitrag zum Erfolg des Events. Friederike Straub, Ehrenamtsbeauftragte, zeigte sich beeindruckt von dem Teamgeist und betonte die Bedeutung des Engagements von Freiwilligen. Sie lobte den positiven Einfluss des Projekts „Landkreis in Bewegung“ und unterstrich die Wichtigkeit der Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer. Alles in allem war der Matschlauf nicht nur ein sportliches Event, sondern auch ein Zeichen für Gemeinschaft und Zusammenhalt in der Region. red

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"