BayernGarmisch-PartenkirchenOberallgäuOstallgäuWeilheim-Schongau

Vorsicht vor schwerem Unwetter: Warnungen des Deutschen Wetterdienstes für Schwaben und Oberbayern

Spannung in der Luft: Unwettergefahr im südlichen Bayern

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor potenziell gefährlichem Unwetter, das Teile von Schwaben und Oberbayern bedroht. Nach einem tagelangen heißen Sommertag könnte es zu schweren Gewittern kommen, die mit Hagel, Blitzschlag und heftigen Regenfällen einhergehen.

Insbesondere die Landkreise Oberallgäu und Ostallgäu sowie Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen sind von dieser Wetterfront betroffen. Hier wird eine Gewitterwarnstufe von 3 (von 4) ausgesprochen, während für die Stadt Kempten eine Stufe 2 Warnung gilt.

Es ist wichtig, dass die Bewohner dieser Regionen besondere Vorsicht walten lassen und sich auf potenzielle Gefahren vorbereiten. Bei schweren Gewittern sind Blitzschläge, umstürzende Bäume, herabfallende Dachziegel sowie schnelle Straßenüberflutungen nicht auszuschließen.

Der DWD fordert alle Bürger auf, die Warnungen ernst zu nehmen und sich auf mögliche Unwetter vorzubereiten. Bleiben Sie in Sicherheit und vermeiden Sie, sich im Freien aufzuhalten, wenn Gewitter angekündigt sind. Gemeinsam mit der Vorsicht der Bürger können wir mögliche Schäden minimieren und sicher durch diese Wetterlage navigieren.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"