ChronikKultur

Die große Häfenelegie von Herwig Seeböck am 15.2. im Bezirksmuseum 20

Am 15. Februar findet im Bezirksmuseum 20 in Wien eine Aufführung des Stücks „Die große Häfenelegie“ statt. Das Stück stammt von dem österreichischen Darsteller, Kabarettisten, Regisseur, Autor, Maler und Schauspiellehrer Herwig Seeböck, der von 1939 bis 2011 lebte. Bei der Aufführung handelt es sich um eine kurzweilige Lesung mit Musik, bei der der Deklamator Rudi Hausmann und der Percussion-Spieler Robert Kern auftreten. Die Regie übernimmt Anita Zieher. Die Veranstaltung wird von dem ehrenamtlichen Bezirkshistoriker-Team in Kooperation mit dem Verein „Kulturforum Brigittenau“ organisiert. Der Eintritt ist kostenlos, aber Spenden sind willkommen.

Das Bezirksmuseum 20, welche die Veranstaltung unterstützt, bietet auch einen regulären Museumsbetrieb an. Auf der Webseite des Museums sind detaillierte Informationen zu Öffnungszeiten, der festen Bezirksgeschichte-Ausstellung sowie verschiedenen Dokumentationen zu finden.

Für weitere Informationen zu den Künstlern und den Kulturveranstaltungen im 20. Bezirk gibt es folgende Links:
– Mime Herwig Seeböck (Österreichisches Kabarettarchiv): www.kabarettarchiv.at/Biografie-Herwig-Seeboeck
– Vortragskünstler Rudi Hausmann: http://rudihausmann.blogspot.com
– Kultur-Termine im 20. Bezirk: www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau/

Tabelle:

Darsteller Funktion
Herwig Seeböck Autor, Darsteller, Regisseur, Maler, Schauspiellehrer
Rudi Hausmann Deklamator
Robert Kern Percussion-Spieler
Anita Zieher Regie

Die Veranstaltung verspricht ein kulturelles Highlight zu werden und ist eine gute Gelegenheit, das Bezirksmuseum 20 und die lokalen Künstler besser kennenzulernen.



Quelle: Stadt Wien – Kommunikation und Medien (KOM) / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"