ChronikKarriereKultur

Promotion sub auspiciis praesidentis an der mdw verliehen – Würdigung exzellenter Forschungsarbeit

Einer Doktorandin der Musikwissenschaft, Milena Amann-Rauter, wurde am 18. März 2024 die Promotion sub auspiciis praesidentis an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien verliehen. Die Verleihung fand in einer feierlichen Zeremonie statt und wurde von Rektorin Ulrike Sych vorgenommen. Am Nachmittag wurde Milena Amann-Rauter von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Hofburg gewürdigt.

Milena Amann-Rauter stammt aus Vorarlberg und begann bereits im Alter von 14 Jahren ihr Violinstudium an der mdw bei Christian Altenburger. Später studierte sie Französisch und Musikerziehung für das Lehramt in Wien. Weitere Studien führten sie nach Paris und Chicago, wo sie Violine und Orchesterdirigieren studierte. An der mdw absolvierte sie schließlich das PhD-Studium im Fach Historische Musikwissenschaft und schloss es mit ihrer Dissertation zum Thema „Avec mon arme, la musique – Politisches Engagement exilierter Musikerinnen und Musiker im Kontext des Front Populaire“ mit Auszeichnung ab. Bereits für ihre Diplomarbeit erhielt Milena Amann-Rauter 2016 den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

Rektorin Ulrike Sych gratulierte Milena Amann-Rauter zu ihren hervorragenden Leistungen und betonte die gesellschaftspolitische Bedeutung von Kunst und Wissenschaft. Die Auseinandersetzung mit der europäischen Geschichte und dem faschistischen und nationalsozialistischen Terror sei von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft, und Milena Amann-Rauter habe mit ihrer Forschungsarbeit einen wichtigen Beitrag dazu geleistet.

Milena Amann-Rauter zeigte sich erfreut über die Ehrung und darauf hinzuweisen, dass sie in ihrer Dissertationsarbeit ihre beiden Unterrichtsfächer und ihr Interesse an Politik miteinander verbinden wollte.

Im folgenden ist eine Tabelle mit Informationen zum Thema Promotion sub auspiciis praesidentis zu finden:

Datum der Verleihung Ort der Verleihung Verleihende/r
18. März 2024 mdw – Universität Wien Rektorin Ulrike Sych
18. März 2024 Hofburg, Wien Alexander Van der Bellen

Dieser besondere Promotionsgrad wird nur an Studierende verliehen, die während ihrer gesamten Bildungslaufbahn exzellente Leistungen erbracht und keine negativen Beurteilungen erhalten haben. Die Promovenden müssen zudem alle Prüfungen mit bester Note abgelegt haben und ihre Forschungsarbeit muss besonders herausragend sein. Die Verleihung durch den Bundespräsidenten ist ein besonderer Ehrenakt und unterstreicht die Anerkennung für die Leistungen der Promovenden. Es ist eine der höchsten Auszeichnungen, die in Österreich verliehen wird.

Diese Verleihung ist auch eine Ehre für die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie zeigt die hohe Qualität der Ausbildung und Forschung an der Universität und unterstreicht ihre Bedeutung in der Musik- und Kulturwelt.

Die Forschungsarbeit von Milena Amann-Rauter zum Thema „Avec mon arme, la musique – Politisches Engagement exilierter Musikerinnen und Musiker im Kontext des Front Populaire“ trägt zur Aufarbeitung der europäischen Geschichte und des politischen Engagements von Musikerinnen und Musikern während des Front Populaire bei. Durch ihre Arbeit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Erforschung und Verständnis dieser Zeitperiode und zur Förderung des kulturellen Gedächtnisses und der Erinnerungskultur.

Die Verleihung der Promotion sub auspiciis praesidentis ist ein besonderer Höhepunkt im Leben der Doktorandin Milena Amann-Rauter und unterstreicht ihre hervorragenden akademischen Leistungen und ihr Engagement in der Musikwissenschaft.



Quelle: Universität für Musik und darstellende Kunst Wien / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"