Chronik

Shakespeare im Amtshaus Margareten: ergo arte spielt ‚Heinrich V.‘

Der „ergo arte – Kulturverein Wien“ wird am 15. Februar im Festsaal des Amtshauses Margareten das Shakespeare-Werk „Heinrich V.“ aufführen. Die Vorstellung mit dem Titel „Henry V. – Ein Schlagabtausch um die Kirschen in Nachbars Garten“ wurde von drei Schauspielern des Vereins neu interpretiert und wird etwa 90 Minuten dauern. Die Aufführung ist eine humorvolle Satire über Macht, Intrigen, Hoffnung, Lust und Liebe. Die Darsteller sind Max Mayerhofer, David Czifer und Mara Koppitsch. Die Produktion wird als „Der Shakespeare – Turbo – Action – Abend!“ angekündigt und wurde von Peter Pausz inszeniert. Der Eintritt zur Vorstellung ist kostenlos.

Der Bezirk Margareten unterstützt die Veranstaltung. Interessierte können Zählkarten telefonisch unter der Nummer 0699/111 27 543 oder per E-Mail unter info@ergoarte.com reservieren.

Der „ergo arte – Kulturverein Wien“ bietet verschiedene kulturelle Angebote in Wien an. Weitere Informationen dazu finden sich auf ihrer Webseite www.ergoarte.com. Auch der 5. Bezirk, zu dem Margareten gehört, hat ein breit gefächertes kulturelles Angebot, das auf der Webseite der Stadt Wien unter www.wien.gv.at/bezirke/margareten/ zu finden ist.

Tabelle mit Informationen:

DatumUhrzeitTitelVeranstaltungsort
15. Februar19:00 Uhr„Henry V. – Ein Schlagabtausch um die Kirschen in Nachbars Garten“Festsaal im Amtshaus Margareten (5., Schönbrunner Straße 54)

Die Aufführung bietet den Besuchern die Möglichkeit, Shakespeares Werk auf unterhaltsame Weise zu erleben und ist eine Gelegenheit, sich mit der kulturellen Vielfalt des 5. Bezirks auseinanderzusetzen. Shakespeares Stücke sind nicht nur in der englischsprachigen Welt, sondern auch international bekannt und haben einen großen Einfluss auf die moderne Literatur und Theaterkunst.

Der „ergo arte – Kulturverein Wien“ trägt dazu bei, kulturelle Veranstaltungen in Wien zu fördern und bietet sowohl Künstlern als auch dem Publikum die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Kunstformen auseinanderzusetzen.

Für weitere Informationen und Reservierungen von Zählkarten können sich Interessierte an den „ergo arte – Kulturverein Wien“ wenden. Die Kontaktdaten sowie weitere Informationen finden sich auf ihrer Webseite.



Quelle: Stadt Wien – Kommunikation und Medien (KOM) / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"