Chronik

Über 350 Investitionsprojekte für Schulen und Kindergärten beschlossen

Mehr als 350 Investitionsprojekte an Schulen und Kindergärten beschlossen

Die Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister hat heute bekannt gegeben, dass in der letzten Sitzung des Kuratoriums des NÖ Schul- und Kindergartenfonds Unterstützungsleistungen für Gemeinden für Investitionen in Bildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen beschlossen wurden. Insgesamt wurden Förderungen für 354 Projekte beschlossen, darunter Neubauten, Sanierungen und Ankäufe von Einrichtungen. Dabei handelt es sich vor allem um Zu- und Neubauten im Zuge der NÖ Kinderbildungs- und -betreuungsoffensive. Die Bau von über 60 zusätzlichen Gruppen war Gegenstand der Sitzung.

Insgesamt wurden seit dem 1. Jänner 2023 bereits 99 Projekten eine erhöhte Förderung zuerkannt. Dadurch werden 191 zusätzliche Kindergartengruppen, 51 Tagesbetreuungsgruppen und sechs Bewegungsräume in Niederösterreichs Gemeinden realisiert. Die Gemeinden und das Land NÖ investieren hier insgesamt über 133 Millionen Euro für den Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen.

Die blau-gelbe Betreuungsoffensive, die im Herbst 2022 gestartet wurde, umfasst Maßnahmen wie die Reduktion der Schließtage auf eine Woche im Sommer, kostenlose Vormittagsbetreuung für alle Kinder bis zum Alter von sechs Jahren ab September, Öffnung der Kindergärten für Zweijährige ab September 2024, flächendeckende Nachmittagsbetreuung in Wohnortnähe, Verringerung der Gruppengrößen und Aufstockung des Personals. Für diese Initiative stellt das Land NÖ gemeinsam mit den Gemeinden bis 2027 insgesamt 750 Millionen Euro bereit, wobei das Land NÖ 80 Millionen Euro und die Gemeinden 70 Millionen Euro pro Jahr tragen. Bereits seit vergangenem Herbst gibt es den beitragsfreien Vormittag (sieben bis 13 Uhr) auch in den Kleinkinderbetreuungen.

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die Anzahl der bewilligten Projekte und die Investitionen in den einzelnen Jahren seit 2023:

Jahr Anzahl der Projekte Investitionen (in Millionen Euro)
2023 99 133

Die Förderung für bauliche Provisorien besteht aus einem 25-prozentigen Direktzuschuss der tatsächlichen Kosten. Das Land NÖ unterstützt die Betreiber solcher Einrichtungen zudem finanziell mit 341 Euro pro vergebenem Betreuungsplatz für unter Dreijährige in der Zeit von sieben bis 13 Uhr. Die Förderbeiträge werden automatisch um zehn Prozent erhöht, wenn das Kind eine sogenannte VIF-konforme Einrichtung in Anspruch nimmt.

Diese Investitionen zeigen nicht nur das Engagement der Gemeinden und des Landes NÖ für die Bildung und Betreuung von Kindern, sondern stärken auch die Wirtschaft in der Region. Der Ausbau von Bildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen schafft Arbeitsplätze und unterstützt lokale Unternehmen.

Quelle: Pressemitteilung (erforderliche Quellenangabe)



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"