Chronik

Wiener Rotes Kreuz eröffnet Unterkunft für Geflüchtete in Hietzing

Am 12.02.2024 eröffnet das Wiener Rote Kreuz in Hietzing eine neue Unterkunft für vertriebene Menschen. Die Einrichtung befindet sich im ehemaligen neurologischen Zentrum Rosenhügel und wird vom Fonds Soziales Wien (FSW) unterstützt. Die Unterkunft bietet Platz für 90 vertriebene Personen aus der Ukraine und wird Erwachsene sowie Familien aufnehmen. Die Leiterin des Bereichs Wohnungslosen- und Flüchtlingshilfe im Wiener Roten Kreuz, Waltraud Kothbauer, betont die Bedeutung der neuen Einrichtung: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Eröffnung der neuen Einrichtung 90 vertriebenen Personen ein Dach über dem Kopf bieten können.“

Martina Plohovits, Leiterin des Fachbereichs Betreutes Wohnen im FSW, hebt hervor, dass in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen die Wohnplätze für geflüchtete Menschen seit dem Ausbruch des Ukrainekrieges vor knapp 2 Jahren mehr als verdoppelt wurden. Mit der neuen Einrichtung soll sichergestellt werden, dass Vertriebene ein neues Zuhause finden, in dem sie Ruhe und Schutz finden.

Besonders erwähnenswert ist, dass die neue Einrichtung des Wiener Roten Kreuzes auch spezielle Plätze für Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf bieten wird. Dies betrifft beispielsweise Personen mit bestimmten Erkrankungen. „Geflohene mit erhöhtem Betreuungsbedarf entsprechend ihrer Bedürfnisse unterstützen zu können, ist für die Betroffenen sehr wichtig, und daher ist es uns ein Anliegen, diese rund 20 speziellen Plätze auch anbieten zu können“, erklärt Kothbauer.

Das Team, das die neue Einrichtung betreuen wird, wird eine 24-Stunden-Betreuung gewährleisten, um den Bewohnerinnen und Bewohnern immer eine Ansprechperson vor Ort zur Verfügung zu stellen. „Wir freuen uns, damit in Zeiten, die von globalen Krisen geprägt sind, unser Angebot für Menschen in Not ausweiten und ihnen eine sichere Unterbringung ermöglichen zu können“, sagt Kothbauer.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit weiteren Informationen zur neuen Unterkunft des Wiener Roten Kreuzes:

Name der Einrichtung Ort Kapazität
Neurologisches Zentrum Rosenhügel Hietzing 90 Personen

Die Eröffnung der neuen Unterkunft des Wiener Roten Kreuzes in Hietzing ist ein wichtiger Schritt, um vertriebenen Menschen eine sichere Unterkunft und Betreuung zu bieten. Es zeigt auch das Engagement und die Unterstützung verschiedener Organisationen in Wien, um Geflüchteten in Not zu helfen und ihnen eine neue Perspektive zu geben.



Quelle: Wiener Rotes Kreuz / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"