HöxterKriminalität und Justiz

Haftbefehl gegen Julia Nawalnaja: Russisches Gericht erlässt Untersuchungshaft

Haftbefehl gegen Julia Nawalnaja in Moskau

Ein Gericht in Moskau hat einen Haftbefehl gegen die oppositionelle Aktivistin Julia Nawalnaja erlassen. Der Vorwurf lautet auf die Beteiligung an einer extremistischen Organisation, was zu einer Untersuchungshaft von zunächst zwei Monaten führt. Sobald Nawalnaja nach Russland zurückkehrt, wird die Haft in Kraft treten.

Die Witwe des verstorbenen Kremlkritikers Alexej Nawalny beschuldigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin für den Tod ihres Mannes und setzt sich weiterhin für Demokratie in Russland ein. Nawalny selbst wurde in der Vergangenheit wegen Extremismus zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Aufgrund der Bedrohungslage in Russland lebt Nawalnaja derzeit im Ausland.

Es besteht jedoch die Realität, dass auch im Ausland lebende Oppositionelle nicht vor Angriffen der russischen Regierung geschützt sind. Immer wieder werden Gegner Putins im Ausland attackiert, was die Situation für Nawalnaja zu einer angespannten und gefährlichen macht.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"