KulturMedien

Die Suche nach dem echten heiligen Gral – Dokumentation in ORF 2

Die Dokumentation „kreuz und quer“ sucht nach dem echten heiligen Gral, einem rätselhaften Objekt, von dem geglaubt wird, dass es der Kelch ist, aus dem Jesus und seine Jünger beim Letzten Abendmahl getrunken haben. Die Wissenschaftler folgen der Spur des Grals nach Israel, Spanien und Frankreich. Es wird untersucht, wie der Kelch ausgesehen haben könnte und welche Reliquien verehrt werden. Die Gleichsetzung des Grals mit dem Kelch des Letzten Abendmahls tauchte jedoch erst im Mittelalter auf. Der Film führt die Suche bis zu den verfolgten Katharern in Frankreich, von denen behauptet wurde, sie seien im Besitz des Grals.

Nach der Dokumentation über den Gral wird der Film „Padre Pio und die Wundmale“ gezeigt. Hier wird das Porträt des umstrittenen Heiligen Pater Pio von Pietrelcina gezeichnet. Der Kapuzinerpater, der die Wundmale Christi am eigenen Leib trug, wurde sowohl verehrt als auch kritisiert. Der Vatikan verbot ihm zeitweise das öffentliche Auftreten und Kritiker warfen ihm vor, die Wundmale selbst hervorzurufen. Die ORF-Korrespondentin Cornelia Vospernik gibt einen differenzierten Einblick in das Leben und die Bedeutung von Pater Pio.

Insgesamt bietet die Sendung einen spannenden Einblick in die Suche nach dem heiligen Gral sowie in das Leben und Wirken von Pater Pio, einem umstrittenen Heiligen.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit weiteren Informationen zu den beiden Filmen:

Die Suche nach dem echten heiligen Gral Padre Pio und die Wundmale: Porträt eines umstrittenen Heiligen
Regisseur Marie Linton Cornelia Vospernik
Ausstrahlung 26. März 2024 um 22.35 Uhr Direkt im Anschluss an die Gral-Dokumentation
Sender ORF 2 ORF 2
Thema Die Suche nach dem heiligen Gral Leben und Wirken des umstrittenen Heiligen Pater Pio
Reiseziele Israel, Spanien, Frankreich
Hintergrund Historische Mythen des Christentums Verehrung und Kritik an Pater Pio


Quelle: ORF / ots

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"