KulturMedien

Unternehmer Ali Mahlodji im Gespräch: Überforderung, Suizidgedanken und Burnout

„Kratky sucht das Glück“ – und findet Ali Mahlodji. Der Unternehmer, EU-Jugendbotschafter, Keynotespeaker, Investor, Berater, Autor und Podcaster spricht im Talk mit Robert Kratky am Mittwoch, dem 28. Februar 2024, um 23.30 Uhr in ORF 1 offen über das Gefühl der Überforderung, Suizidgedanken und Burnout. Durch viele Therapiestunden und intensive Auseinandersetzungen mit sich selbst hat Ali Mahlodji gelernt, wie man mit Erschöpfungszuständen und generell mit psychischen Problemen umgehen kann.

Diese Ausgabe von „Kratky sucht das Glück“ ist darauf zurückzuführen, dass Ö3-Wecker-Moderator Robert Kratky anlässlich des 40. Jubiläums der „Ö3-Kummernummer“ Gespräche über psychische Probleme geführt hat, um auf dieses Tabuthema aufmerksam zu machen. Insgesamt waren sieben Folgen geplant, in denen prominente Persönlichkeiten wie Schlagerstar Melissa Naschenweng, Skirennläuferin Nici Schmidhofer, Musiker, Kabarettist und Autor Paul Pizzera, Influencer und Kabarettist Michael Buchinger, Singer-Songwriterin NESS, Influencerin Anna Strigl und eben Unternehmer Ali Mahlodji zu Wort kamen.

Um den regionalen Bezug herzustellen, könnte man an dieser Stelle auf weitere lokale Persönlichkeiten oder Organisationen hinweisen, die sich mit dem Thema psychische Gesundheit auseinandersetzen. Man könnte auch historische Fakten einbeziehen, beispielsweise die Entwicklung der Aufklärung über psychische Gesundheit in Österreich oder relevante Gesetzesänderungen.

Des Weiteren könnte eine Tabelle mit regionalen Beratungsstellen und Hotlines zum Thema psychische Gesundheit und Suizidprävention hinzugefügt werden, um den Lesern lokale Anlaufstellen zu bieten.

Organisation Telefonnummer
Psychosozialer Dienst 01/313 30
Telefonseelsorge 142
Kriseninterventionszentrum 01/406 95 95

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Telefonnummern als Beispiele dienen und auf die tatsächlichen lokalen Beratungsstellen und Hotlines angepasst werden müssen, um die Leser korrekt zu informieren.

Abschließend könnte man auf die Verfügbarkeit vergangener Folgen von „Kratky sucht das Glück“ hinweisen, die sechs Monate nach der Ausstrahlung auf ORF ON und in der TVthek-App abrufbar sind. Dies ermöglicht es den interessierten Lesern, auch die Interviews mit den anderen prominenten Gästen anzusehen und sich umfassend über das Thema psychische Gesundheit zu informieren.



Quelle: ORF / ots

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"