ÖsterreichPolitik

Grünen-Frontfrau Maria Vassilakou gründet Partei Kosmos für Europawahl

Grünen-Politikerin Maria Vassilakou hat laut Medienberichten in Griechenland eine neue Partei namens Kosmos gegründet. Die Partei wurde Mitte Februar offiziell vorgestellt und plant, bei den Europawahlen im Juni anzutreten. Ziel ist es, auch an Parlaments- und Kommunalwahlen teilzunehmen. Vassilakou hat die Partei gemeinsam mit zwei Männern ins Leben gerufen: dem Geschäftsmann Petros Kokkalis und dem ehemaligen Vizebürgermeister von Athen, Lefteris Papagiannakis. Kokkalis soll als erfahrene Person die Spitzenposition im Europäischen Parlament übernehmen, während Vassilakou ihre politische Expertise einbringt. Die Prioritäten von Kosmos liegen in den Bereichen soziale Ökologie und erneuerbare Energien. Die Partei soll Teil der europäischen Grünen sein. Vassilakou war von 2010 bis 2019 Wiener Vizebürgermeisterin und spielte in dieser Position eine wichtige Rolle bei Projekten wie dem Umbau der Mariahilfer Straße zur Fußgängerzone und der Einführung des günstigen 365-Euro-Jahrestickets für die Wiener Öffis. Nach ihrem Rückzug aus der aktiven Politik im Jahr 2019 ist sie als Beraterin tätig. Die Gründerin von Kosmos wurde in Athen geboren und besitzt sowohl die österreichische als auch die griechische Staatsbürgerschaft. Es ist nicht das erste Mal, dass Vassilakou Anknüpfungspunkte zur griechischen Politik hat, denn bereits 2009 hatte sie die Möglichkeit, als Ministerin in die Regierung einzutreten, lehnte dies aber ab.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"