Kärnten

100-jähriges Bestehen des MGV Scholle mit Festakt gefeiert

Mit einem großen Festakt in der Neuen Burg in Völkermarkt hat der Männergesangsverein (MGV) Scholle sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Bei dieser Veranstaltung wurde Franz Hrastnig, der ehemalige Chorleiter des MGV Scholle, mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Hrastnig leitete den Chor 38 Jahre lang und übergab die Funktion im Jahr 2019 an Lukas Joham.

Der Kulturreferent und Landeshauptmann von Kärnten, Peter Kaiser, betonte die Bedeutung des MGV Scholle für das Kulturland Kärnten. Der Chor hat eine 100-jährige Tradition und spielt eine wichtige gesellschaftliche Rolle in der Region. Er verbindet Generationen und repräsentiert traditionelles und modernes Liedgut. Kaiser lobte auch die Verdienste von Franz Hrastnig im Bereich der Gesangsmusik. Hrastnig habe nicht nur den MGV Scholle musikalisch geleitet, sondern auch mehrere andere Chöre gegründet. Besonders hervorgehoben wurde die Gründung des Bezirksjugendchor Völkermarkt, mit dem Hrastnig einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung des Kärntner Kulturguts geleistet habe.

Der Landeshauptmann-Stellvertreter Martin Gruber unterstrich, dass der MGV Scholle vor 100 Jahren von Landwirten gegründet wurde und seither traditionelle Werte sowie Erneuerung verkörpert. Er betonte auch die Bedeutung gesellschaftlich aktiver Vereine, die den Menschen Halt und Orientierung in herausfordernden Zeiten bieten.

An dem Festakt nahmen zahlreiche Vertreter der Landes- und Kommunalpolitik teil, angeführt vom Landtagspräsidenten Reinhart Rohr. Auch der Völkermarkter Bezirkshauptmann Gert-Andre Klösch war anwesend.

Der MGV Scholle Haimburg/St. Peter am Wallersberg ist mit 57 aktiven Mitgliedern der größte Männerchor in Kärnten. Er wurde am 23. August 1924 mit dem Ziel gegründet, das heimische Liedgut zu pflegen. Die Bezeichnung „Scholle“ bezieht sich auf „Ackerscholle-Heimaterde“ und weist darauf hin, dass viele Sänger aus der Landwirtschaft stammten. Das Repertoire des Chores umfasst Kärntnerlieder, Jagdlieder, moderne Chorwerke in verschiedenen Sprachen und besinnliche Adventslieder. Im Jahr 2016 erhielt der Männergesangsverein die Auszeichnung „Männerchor des Jahres“. Der Obmann des Chores ist Josef Lobnig, ehemaliger Landtagspräsident.

Tabelle:
Der MGV Scholle Haimburg/St. Peter am Wallersberg
– Gründung: 23. August 1924
– Ziel: Pflege des heimischen Liedguts
– Mitgliederzahl: 57 aktive Mitglieder
– Repertoire: Kärntnerlieder, Jagdlieder, moderne Chorwerke in verschiedenen Sprachen, besinnliche Adventslieder
– Auszeichnung 2016: „Männerchor des Jahres“
– Obmann: Josef Lobnig, ehemaliger Landtagspräsident

Bildquelle: LPD Kärnten/Varh
Bildbeschreibung: Erwin Angerer, Martin Gruber, Ehren-Chorleiter Franz Hrastnig, Obmann der MGV Scholle Josefi Lobnig, Peter Kaiser und Reinhart Rohr. Das Bild zeigt die anwesenden Politiker und den Geehrten Franz Hrastnig.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"