Kärnten

Großes Ehrenzeichen des Landes Kärnten für Historikerin und HNO-Experten

Als „besonderen Nachmittag“ bezeichnete LH Peter Kaiser die Verleihung des Großen Ehrenzeichens des Landes Kärnten an die Historikerin und Autorin Dr. Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler und an Prim. Univ.-Prof. Dr. Hans Edmund Eckel. Kaiser betonte die Anwesenheit der ehemaligen Gesundheitsreferenten LH a. D. Peter Ambrozy und LR a. D. Wolfgang Schantl, die der Veranstaltung ebenfalls beiwohnten.

Dr. Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler, Historikerin, Philosophin und Autorin, leitete nicht nur das Kulturamt der Stadt Klagenfurt, sondern war auch journalistisch bei der EWG in Brüssel tätig. Sie widmete sich vor allem der Kulturpolitik und gilt als bedeutende Kritikerin. Mit ihrer Initiative „Woche der Begegnung“ und ihrem Engagement in der Kultur hat sie Kärntner Künstlerinnen und Künstler auf internationale Plattformen gehoben und Kärntens Kultur auch international bekannt gemacht. Sie wurde zudem als Kulturpreisträgerin der Stadt Villach ausgezeichnet.

Prim. Univ.-Prof. Dr. Hans Edmund Eckel hat auf dem Gebiet der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde neue Maßstäbe gesetzt. Besonders bemerkenswert ist seine Fähigkeit, bei notwendigen Operationen bösartiger Kehlkopf-Tumore den Kehlkopf selbst und die Stimme der Patienten zu erhalten. Seine wissenschaftlichen Arbeiten brachten ihm den Oskar Kleinsasser Award ein, die höchste europäische Auszeichnung im Bereich der Kehlkopf-Heilkunde. Dank seiner Leistungen ist die HNO-Versorgung in Kärnten international anerkannt.

Im Rahmen der Verleihung sorgten Hannah Senfters Harfen-Klänge für eine feierliche Atmosphäre.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen:

Person Ehrung Hintergrund und Leistungen

Dr. Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler Historikerin, Autorin, Leiterin des Kulturamts Klagenfurt, journalistisch tätig bei der EWG in Brüssel – Wissenschaftliche und publizistische Arbeiten zur Kulturpolitik – Initiatorin der „Woche der Begegnung“ – Engagement in der Kultur, Eröffnung der Galerie Carinthia – Kulturpreisträgerin der Stadt Villach
Prim. Univ.-Prof. Dr. Hans Edmund Eckel Hauptfach Arzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Klinikum Klagenfurt – Setzte neue Maßstäbe in der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde – Erhalt der Stimme bei Operationen bösartiger Kehlkopf-Tumore – Oskar Kleinsasser Award – Leiter der HNO-Abteilung am Klinikum Klagenfurt

Die Verleihung fand im Beisein von LRin Beate Prettner, Landtagspräsident Reinhart Rohr und stv. Landesamtsdirektor Markus Matscheck statt. Die Laudationen wurden von der Leiterin des Protokolls, Christiane Ogris, gehalten.

Bildquelle: LPD Kärnten / Helge Bauer (Bild zeigt v.li.: stv. Landesamtsdirektor Markus Matscheck, LR.in Beate Prettner, Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler, Prof. Hans Edmund Eckel und LH Peter Kaiser)

(Hinweis: Die oben genannten Informationen sind aus der vorliegenden Pressemitteilung entnommen und können durch weitere recherchierte Fakten ergänzt werden)



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"