Kärnten

Hochwasserschutzprojekt an der Drauschleife Rosegg: Spatenstich für den ersten Bauabschnitt

Heute wurde der erste Bauabschnitt des Hochwasserschutzprojekts an der Drauschleife Rosegg, Velden/Latschach eröffnet. Anwesend waren der Katastrophenschutz- und Wasserwirtschaftsreferent LR Daniel Fellner und Vizebürgermeister Markus Fantur. Die Bauarbeiten werden bis 2025 andauern und das Gesamtprojekt soll bis 2031 abgeschlossen sein.

Der erste Bauabschnitt zielt darauf ab, 33 Gebäude und Infrastruktureinrichtungen vor einem 100-jährigen Hochwasser zu schützen. LR Fellner betonte die Wichtigkeit dieser Maßnahmen angesichts der bevorstehenden Unwettersaison und der klimatischen Veränderungen. In seinen Worten erinnerte er an vergangene Hochwasser, wie die Hochwasserkatastrophe im Jahr 2018, und betonte die Bedeutung von Schutzbauten, um Menschenleben und finanzielle Schäden zu verhindern.

Der Vizebürgermeister Markus Fantur unterstrich die Notwendigkeit des Hochwasserschutzes und sagte, dass das Hochwasser in Latschach durch diese Maßnahmen endgültig der Vergangenheit angehören wird.

Günter Stichauner vom Land Kärnten/Wasserbau erläuterte die Daten und Fakten des Projekts. Ein Hochwasserschutz an dieser Stelle war bereits seit 1994 geplant und das Ereignis im Jahr 2018 gab den entscheidenden Anstoß zur Umsetzung. Im Sommer 2021 wurde die wasserrechtliche Bewilligung erteilt.

Im ersten Bauabschnitt werden der Siedlungsraum entlang der Landesstraße L99 und der Ortskern von Latschach geschützt. Dafür ist u.a. ein Schutzdamm bzw. eine Stahlbetonmauer entlang der Straße vorgesehen, sowie eine Winkelstützmauer aus Stahlbeton für den Schutz des Ortskerns.

Die Gesamtprojektkosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf 4.650.000 Euro, wovon 85 Prozent vom Bund getragen werden. Die Marktgemeinde Velden trägt 15 Prozent der Kosten, wobei sich der Verbund mit 44 Prozent daran beteiligt.

Tabelle mit relevanten Informationen:

Projekt Hochwasserschutzprojekt an der Drauschleife Rosegg, Velden/Latschach
Start Spatenstich am heutigen Tag
Bauarbeiten Bis 2025
Gesamtprojekt Bis 2031
Gebäude und Infrastruktureinrichtungen 33
Kosten erster Bauabschnitt 4.650.000 Euro
Finanzierung erster Bauabschnitt 85% Bund, 15% Marktgemeinde Velden (Verbund trägt 44% der Kosten)

Mit dem Hochwasserschutzprojekt an der Drauschleife Rosegg, Velden/Latschach sollen die Menschen und ihre Lebensgrundlagen vor zukünftigen Hochwasserkatastrophen geschützt werden. Es ist ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten und finanzielle Schäden zu minimieren. Das Projekt ist langfristig angelegt und stellt eine bedeutende Investition in die Zukunft dar.

Bildquelle: Büro LR Fellner



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"