Kärnten

Internationaler Frauentag in Kärnten: Stärke und Vielfalt demonstriert

Gestern fand in Klagenfurt eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag statt, die vom Frauenbüro Villach und dem Referat für Frauen und Gleichstellung des Landes Kärnten organisiert wurde. Rund 800 Frauen und Männer nahmen daran teil, um Stärke und Vielfalt zu demonstrieren.

Trotz des freudigen Anlasses wiesen die Veranstalterinnen darauf hin, dass die frauenpolitische Lage derzeit keinen Grund zum Feiern bietet. In diesem Jahr wurden bereits sieben Femizide und neun Mordversuche oder Fälle schwerer Gewalt gegen Frauen verzeichnet. Diese Situation ist untragbar. Auf Bundesebene werde dem Thema jedoch keine Priorität eingeräumt und es würden dementsprechend keine griffigen Gewaltschutzmaßnahmen ergriffen, so die Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

Die Veranstaltung bot eine gute Gelegenheit, die Errungenschaften von Frauen zu feiern, aber auch auf die weiterhin bestehenden Herausforderungen hinzuweisen. Frauenlandesrätin Sara Schaar betonte, dass nur durch gemeinsame Anstrengungen auf allen Ebenen eine gerechtere und inklusivere Gesellschaft aufgebaut werden könne, in der Frauen und Mädchen in allen Lebensbereichen gleiche Chancen haben.

Um das Thema weiter in den Fokus zu rücken, wurde ein Bild veröffentlicht, auf dem die Frauenbeauftragte Kärnten Martina Gabriel, Landesrätin Sara Schaar, Vizebürgermeisterin Villach Gerda Sandriesser und die Frauenbeauftragte Villach Alisa Herzog abgebildet sind.

Die Tabelle unten enthält belegbare historische Informationen über den Internationalen Frauentag und seine Bedeutung:

Jahr Ereignis
1910 Erstmalige Ausrufung des Internationalen Frauentages auf der
Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz
1911 Erster Internationaler Frauentag am 19. März in Dänemark,
Deutschland, Österreich-Ungarn und der Schweiz
1975 Die Vereinten Nationen erklären den 8. März offiziell zum
Internationalen Frauentag
1977 In Kärnten wird erstmals offiziell der Internationale Frauentag
gefeiert
2011 Hundertjähriges Jubiläum des Internationalen Frauentags

Der Internationale Frauentag hat eine lange Geschichte und wird weltweit dazu genutzt, auf die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Rechte von Frauen aufmerksam zu machen. In Kärnten wird er seit 1977 jährlich gefeiert und bietet eine Plattform, um sowohl Erfolge als auch bestehende Herausforderungen anzusprechen. Es ist wichtig, dass solche Veranstaltungen weiterhin stattfinden, um auf die frauenpolitische Situation aufmerksam zu machen und für eine gerechtere Gesellschaft einzutreten.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"