Kärnten

Schüler des BORG Althofen gewinnen Auer von Welsbach-Preis in Chemie und Physik

Mit beeindruckenden Leistungen in den Bereichen Chemie und Physik haben sich die Schüler des BORG Althofen für den Auer von Welsbach-Preis beworben. In Zusammenarbeit mit der Treibacher Industrie AG, der Gemeinde Althofen und dem Auer von Welsbach-Museum wird dieser Preis jedes Jahr von der Schule ausgelobt. Das diesjährige Thema lautete „Katalysatoren aus der Erdölindustrie“ und der Schüler Jakob Monay aus der achten Klasse konnte die Jury am meisten beeindrucken. Den zweiten und dritten Platz belegten Tobias Krammeter und Felix Knapp.

Die Preisverleihung fand in der Aula des BORG statt, bei der die Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler beeindruckt war. Sie lobte die Kooperation zwischen der Schule und dem benachbarten Industriebetrieb als beispielhaft und einen Gewinn für beide Seiten. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, ein großes Unternehmen von innen kennenzulernen und ihr Interesse für Naturwissenschaften praktisch auszuprobieren. Für die Treibacher Industrie AG bot sich die Gelegenheit, sich als attraktiver Arbeitgeber für junge Talente zu präsentieren.

Insgesamt nahmen 16 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. Nach einem Theorietag an der Schule absolvierten sie einen Praxistag in der Treibacher Industrie AG, bei dem sie mit großem Enthusiasmus spannende Versuche durchführen durften. Die drei Besten qualifizierten sich durch einen schriftlichen Test für das große Finale, bei dem sie jeweils ein Experiment vor einer Kommission präsentierten. Die Preisverleihung fand vor einem großen Publikum statt, darunter Bürgermeister Walter Zemrosser, Schulcluster-Leiter Hannes Scherzer und TIAG-Vorstand Stefan Greimel. Der Gewinner erhält neben einem Geldpreis auch eine Einladung zu einem Praktikum in der Treibacher Industrie AG.

Folgendes Bild zeigt die Teilnehmer und Preisträger der Veranstaltung:

  • Andreas Jannach (BORG)
  • Stefan Greimel (Vorstand der Treibacher Industrie AG)
  • Jakob Monay (Gewinner AvWPreis)
  • Hannes Scherzer (Leiter Schulcluster Althofen)
  • Irmgard Hausharter (Bereichsleitung BORG)
  • LHStv.in Gaby Schaunig
  • Edburg Szolderits (BORG)
  • Bgm. Walter Zemrosser

Einbindung des Bildes aus der Pressemitteilung

Diese Veranstaltung zeigt das Engagement der Schülerinnen und Schüler des BORG Althofen für die Naturwissenschaften und die enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Industrie. Der Auer von Welsbach-Preis bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und ihr Interesse in den Bereichen Chemie und Physik unter Beweis zu stellen. Die Treibacher Industrie AG präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber und fördert junge Talente in diesen Fachgebieten.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"