Niederösterreich

Festival Imago Dei mit Motto Freiheit – Veranstaltungen und Programm

Nadja Kayali präsentiert dieses Jahr ihre dritte und letzte Ausgabe des Kremser Festivals „Imago Dei“ mit dem Thema „Freiheit“. Das Festival beginnt am 9. März in der Klangraum Krems Minoritenkirche mit einem Schwerpunkt-Wochenende zur christlichen und weltlichen Musiktradition Syriens. Am 10. März werden Interpretationen von Instrumentalstücken und Volksliedern des alten Mesopotamien durch das Ensemble Mesopotamian Fusion zu hören sein. Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Festivals sind ein Gesprächskonzert im Polnischen Institut Wien und das Konzert des Platypus Ensembles mit Kompositionen von Afamia Al-Daya und Gerald Resch. Am 16. März findet ein musikalischer Tag in Krems statt, der mit einem Gesprächskonzert und einer Lesung mit musikalischer Reflexion endet. Am Karfreitag, den 29. März, wird das Unternehmen Monismo zusammen mit der Company of Music Johann Sebastian Bachs „Matthäus-Passion“ aufführen. Das große Abschlusskonzert „Imago Deae. Die Musik – die Freiheit“ wird am Ostermontag, den 1. April, stattfinden.

Das Festival bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Veranstaltungen, die lokale Auswirkungen haben können. Es gibt auch eine offizielle Webseite, auf der weitere Informationen und das detaillierte Programm des Festivals verfügbar sind.

Hier ist eine Tabelle mit einigen Informationen zu den Veranstaltungen im Rahmen des Festivals „Imago Dei“:

Datum Veranstaltung
9. März Eröffnung des Festivals
10. März Interpretationen von Instrumentalstücken und Volksliedern des alten Mesopotamien
13. März Gesprächskonzert „Zwischentöne Polen“
15. März Konzert „Per aspera ad astra“
16. März Musikalischer Tag in Krems
29. März Aufführung der „Matthäus-Passion“
1. April Großes Abschlusskonzert

Das Festival „Imago Dei“ bietet den Besuchern die Möglichkeit, die Vielfalt der Musik verschiedener Kulturen und Traditionen zu erleben und die Bedeutung von Freiheit in der Kunst zu erkunden. Es ist eine einzigartige Gelegenheit, sich mit zeitgenössischer Musik auseinanderzusetzen und die Werke verschiedener Komponisten zu entdecken. Mit der Veranstaltung werden auch historische und kulturelle Bezüge hergestellt, wie zum Beispiel die Musiktradition Syriens und die polnische Kompositionsklasse von Franz Schreker.

Das Festival findet in der Klangraum Krems Minoritenkirche statt, einem historischen Veranstaltungsort, der eine besondere Atmosphäre für Konzerte bietet. Es werden auch renommierte Musiker und Ensembles auftreten, wie das Platypus Ensemble, das Ensemble Mesopotamian Fusion und die Company of Music.

Die Veranstaltungen des Festivals „Imago Dei“ können lokale Auswirkungen haben, indem sie die Kulturszene in Niederösterreich und Österreich stärken und das Interesse an zeitgenössischer Musik und kultureller Vielfalt wecken. Das Festival bietet auch eine Plattform für lokale Künstler und Musiker, ihre Werke einem größeren Publikum zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen und Karten für das Festival „Imago Dei“ sind unter der Telefonnummer 02732/908033, per E-Mail an tickets@klangraum.at und auf der offiziellen Webseite www.imagodei.at erhältlich.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"