Niederösterreich

Fokus auf Wohnen im Alter: Landesrätin Teschl-Hofmeister stellt Bedürfnisse und Trends in Niederösterreich vor

Am Montag veranstaltete Wohnbau- und Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister eine Veranstaltung zum Thema „Wohnen im Alter“ im Landtagssitzungssaal in St. Pölten. Das Motto in Niederösterreich lautet „Daheim vor stationär“, da die meisten älteren Menschen den Wunsch haben, in ihren eigenen vier Wänden und in größtmöglicher Eigenständigkeit ihren Lebensabend zu verbringen. Die Veranstaltung diente dazu, Wünsche und Erwartungen zu sammeln und über Angebote und neue Trends zu informieren. Mit zunehmender Lebenserwartung steigt auch der Bedarf an Pflege und Betreuung. Die Landesrätin betonte, dass viele ältere Menschen in Niederösterreich betreut werden möchten und führte Beispiele für erfolgreiche Projekte aus verschiedenen Gemeinden an. Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird es weitere Initiativen geben, um das Thema „Wohnen im Alter“ zu fördern. Die Pressemitteilung enthält auch Bilder der Veranstaltung, die heruntergeladen werden können.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Einsatzstunden im Bereich der Pflege- und Betreuungsleistungen in Niederösterreich:

2023
Pflege- und Betreuungsscheck-Anträge über 28.000
Stunden der sozialmedizinischen- und sozialen Betreuungsdienste 3,4 Millionen
Stunden der Sozialen Alltagsbegleitung über 117.000

Für weitere Informationen können Sie sich an das Büro von LR Teschl-Hofmeister wenden.

Weitere Bilder von der Veranstaltung sind ebenfalls verfügbar und können heruntergeladen werden.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"