Niederösterreich

Lärm, Licht, Luft – Vernetzungstreffen der NÖ Naturpark-Schulen und Naturparke-Kindergärten

Am 28. Februar fand in St. Pölten das jährliche Vernetzungstreffen der Naturpark-Schulen und Naturparke-Kindergärten Niederösterreichs statt. Unter dem Motto „Lärm, Licht, Luft“ tauschten sich Pädagoginnen und Pädagogen von 36 Naturpark-Schulen, 14 Naturpark-Kindergärten und interessierten Naturpark-Mitarbeitern über die Auswirkungen von Lärm-, Licht- und Luftverschmutzung auf die Natur aus und wie man dieses Wissen an junge Menschen vermitteln kann. Ziel ist es, Bewusstsein für die Themen zu schaffen und Maßnahmen zur Reduzierung der Verschmutzung in den Naturparken umzusetzen, um einen wertvollen Beitrag zum Naturschutz zu leisten.

Die Vermittlungsarbeit der Naturpark-Schulen und Kindergärten behandelt selten die Themen Lärm, Licht und Luftverschmutzung. Deshalb sind die Vernetzungstreffen besonders wichtig, um den Pädagoginnen und Pädagogen das nötige Wissen und Werkzeug für den Unterricht zu geben. Dies betont auch Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Die Naturparke Niederösterreichs beschäftigen sich bereits seit längerem mit dem Thema Lichtverschmutzung und haben im letzten Jahr einen Fotowettbewerb zu diesem Thema veranstaltet. Seit diesem Jahr wurden Lärm- und Luftverschmutzung als weitere Arbeitsschwerpunkte hinzugefügt. Es ist wichtig, die Natur zu schützen und zu bewahren, damit Menschen die Naturparke besuchen können, um die Natur hautnah zu erleben und Kraft zu tanken. Einfache Handlungen wie das Bleiben auf den Wegen und das Beachten der Rückzugsräume von Wildtieren im Winter tragen bereits dazu bei.

Im Rahmen des Vernetzungstreffens wurden außerdem 14 Naturpark-Schulen rezertifiziert. Alle vier Jahre werden die Schulen auf die Einhaltung der Qualitätsstandards überprüft und dürfen sich dann weitere vier Jahre als „Naturpark-Schule“ bezeichnen. Die Urkunden wurden den Volksschulen Annaberg, Dobersberg, Ernstbrunn, Gaming, Mitterbach, Mühldorf, Hollenstein, Mannersdorf, Spitz sowie den Neuen Mittelschulen Hollenstein, Heidenreichstein, Dobersberg, Emmersdorf und der Landwirtschaftlichen Fachschule Hohenlehen von den Landesrätinnen überreicht.

In ganz Österreich gibt es insgesamt 181 Naturpark-Schulen und 91 Naturpark-Kindergärten bzw. Naturpark-Horte. Diese Einrichtungen arbeiten eng mit den Naturparken und Gemeinden in ihrer Umgebung zusammen und verlegen ihren Unterricht in die Natur, um den Kindern ein grundlegendes Verständnis für die Natur zu vermitteln.

Weitere Informationen gibt es auf der Website www.naturparke-noe.at.

Tabelle: (falls vorhanden)

| Anzahl der Naturpark-Schulen in Niederösterreich | 36 |
| Anzahl der Naturpark-Kindergärten in Niederösterreich | 14 |
| Anzahl der Naturpark-Schulen in ganz Österreich | 181 |
| Anzahl der Naturpark-Kindergärten/Horte in ganz Österreich | 91 |

Quelle: www.naturparke-noe.at



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"