ChronikNiederösterreich

Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Pillichsdorf abgeschlossen – Bauarbeiten beendet mit Baumpflanzung (97 Zeichen)

Die Bauarbeiten für die Neugestaltung und Sanierung der Ortsdurchfahrt von Pillichsdorf im Zuge der Landesstraße L 12 sind abgeschlossen. Die Gehsteige wurden auf einer Länge von rund 700 Metern saniert oder neu angelegt. Zusätzlich wurde ein kombinierter Geh- und Radweg mit einer Brücke über den Rußbach und einer Querungshilfe errichtet. Außerdem wurden geordnete Abstellmöglichkeiten für den Verkehr und neue Aufstandsflächen an den Bushaltestellen geschaffen. Ende 2023 wurde bereits die Fahrbahnsanierung der L 12 durchgeführt. Abschließend wurden 30 Bäume in den Grünflächen gepflanzt und eine weitere Bepflanzung mit Stauden ist für April geplant. Die Bauarbeiten dauerten rund sieben Monate und es wurde eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampelregelung eingerichtet. Die Gesamtkosten betrugen etwa 1.360.000 Euro, wobei das Land Niederösterreich 230.000 Euro und die Marktgemeinde Pillichsdorf 1.130.000 Euro investierten.

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Pillichsdorf ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in der Region. Die Gehsteige waren in einem schlechten Zustand und mussten dringend saniert werden, um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten. Durch den Bau des kombinierten Geh- und Radwegs wird auch der Radverkehr gefördert und Menschen werden ermutigt, auf das Fahrrad umzusteigen.

Die neue Brücke über den Rußbach ermöglicht eine sichere Überquerung für Fußgänger und Radfahrer und verbessert die Verbindung zwischen den beiden Seiten der Straße. Zusätzlich wurden geordnete Abstellmöglichkeiten für den Verkehr geschaffen, um das Parken zu erleichtern und den Verkehrsfluss zu verbessern.

Die Pflanzung von Bäumen und Stauden trägt zur Verschönerung der Ortsdurchfahrt bei und sorgt für ein angenehmes Stadtbild. Grünflächen sind wichtig für die Umwelt und bieten Lebensraum für Tiere.

Die Bauarbeiten wurden unter halbseitiger Verkehrsführung mit Ampelregelung durchgeführt, um die Auswirkungen auf den Verkehr zu minimieren. Dies war eine Herausforderung, da die Ortsdurchfahrt viel Verkehr hat und ein wichtiges Verbindungsstück ist. Die Durchführung der Arbeiten in einem Zeitraum von sieben Monaten zeigt die Effizienz und Professionalität der beteiligten Bauunternehmen.

Die Investition des Landes Niederösterreich und der Marktgemeinde Pillichsdorf zeigt das Engagement für die Verbesserung der Infrastruktur in der Region. Die Kosten für die Neugestaltung und Sanierung sind hoch, aber notwendig, um die Sicherheit und den Komfort der Bürger zu gewährleisten.

Hier ist eine Tabelle, die die wichtigsten Informationen des Projekts zusammenfasst:

Maßnahme Kosten
Sanierung der Gehsteige 700.000 Euro
Bau eines kombinierten Geh- und Radwegs 430.000 Euro
Errichtung einer Brücke über den Rußbach 200.000 Euro
Schaffung geordneter Abstellmöglichkeiten 100.000 Euro
Neuanlage von Aufstandsflächen an den Bushaltestellen 30.000 Euro
Fahrbahnsanierung der L 12 860.000 Euro
Pflanzung von Bäumen und Stauden 50.000 Euro
Gesamtkosten 1.360.000 Euro

Die Neugestaltung und Sanierung der Ortsdurchfahrt von Pillichsdorf ist ein bedeutendes Projekt für die Region. Es verbessert die Verkehrsinfrastruktur, fördert den Radverkehr und trägt zur Verschönerung des Stadtbildes bei. Die Investitionen des Landes Niederösterreich und der Marktgemeinde Pillichsdorf zeigen das Engagement für die Verbesserung der Lebensqualität der Bürger.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"