ChronikNiederösterreich

NÖ Familienland startet Grundkurs für freizeitpädagogisches Personal

Die NÖ Familienland GmbH bietet in Zusammenarbeit mit dem WIFI NÖ einen Grundkurs für angehende Freizeitpädagoginnen und Freizeitpädagogen an. Die NÖ Familienland GmbH ist in der schulischen Tagesbetreuung an 171 Pflichtschulen in 141 Gemeinden in Niederösterreich tätig. Die Ausbildung beginnt am 18. März und ermöglicht einen raschen Einstieg ins Berufsleben. Durch die Aus- und Weiterbildung des freizeitpädagogischen Personals wird eine qualitativ hochwertige Betreuung an den niederösterreichischen Pflichtschulen gewährleistet, was Familien finanziell entlastet und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglicht.

Der Grundkurs „Pädagogische Grundlagen“ umfasst 48 Stunden und dient als Basis für die Ausbildung zur Freizeitpädagogin bzw. zum Freizeitpädagogen. Im Sommer/Herbst 2024 folgt ein berufsbegleitender Hochschullehrgang an einer Pädagogischen Hochschule. Quereinsteigerinnen und Quereinsteigern bietet die Ausbildung die Möglichkeit zur beruflichen Veränderung und einen schnellen Einstieg ins Berufsleben. Nach Abschluss des Grundkurses erfolgt eine Anstellung durch die NÖ Familienland GmbH ab dem 2. April.

Der nächste Grundkurs für Quereinsteigende beginnt am 18. März. Es gibt noch freie Plätze, daher ist eine Bewerbung noch möglich. Weitere Informationen zur Ausbildung und offene Stellen sind auf der Website www.noe-familienland.at/jobs verfügbar.

Tabelle:

Informationen zur Ausbildung
Datum des Grundkurses: 18. März
Anzahl der Stunden: 48
Anstellung durch NÖ Familienland GmbH: ab 2. April
Weitere Informationen und offene Stellen: www.noe-familienland.at/jobs

Die Ausbildung zur Freizeitpädagogin bzw. zum Freizeitpädagogen bietet eine gute Möglichkeit für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, eine berufliche Veränderung anzustreben. Die steigende Nachfrage nach Betreuungsmöglichkeiten wird durch das Ausbildungsangebot unterstützt. Durch die Anstellung der Absolventinnen und Absolventen beim NÖ Familienland GmbH wird eine finanzielle Entlastung der Familien erreicht und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglicht.

Historische Fakten zur Bedeutung der schulischen Tagesbetreuung in Niederösterreich könnten an dieser Stelle eingefügt werden.

Ansprechpartner für weitere Informationen sind Karin Feldhofer (02742 9005 13484, karin.feldhofer@noel.gv.at) und Sophie Moser (02742 9005 13474, sophie.moser@noel.gv.at).



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"