NiederösterreichPolitikWirtschaft

Pressekonferenz der AK Niederösterreich zur Steuersparbilanz 2023

Mehr als 34.000 Steuerspar-Beratungen haben die Expert*innen der AK im Jahr 2023 durchgeführt. AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser sowie AK Niederösterreich-Direktorin Mag.a Bettina ziehen Bilanz über die Erfolge des vergangenen Jahres im Bereich Steuersparen und präsentieren Steuerforderungen im Interesse ihrer Mitglieder.

Die AK Niederösterreich hat im Jahr 2023 über 34.000 Steuerspar-Beratungen für ihre Mitglieder angeboten. Dabei standen AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser und AK Niederösterreich-Direktorin Bettina Heise als Gesprächspartner zur Verfügung. In der Pressekonferenz am 04.03.2024 wurden die Erfolge des vergangenen Jahres im Bereich Steuersparen vorgestellt.

Steuersparen ist ein wichtiges Thema für viele Menschen in Österreich, insbesondere für ArbeitnehmerInnen. Durch die professionelle Beratung der AK konnten tausende Mitglieder ihre Steuerlast reduzieren und somit mehr Geld in der eigenen Tasche behalten.

Die AK Niederösterreich setzt sich aktiv für die Interessen ihrer Mitglieder ein und fordert auch politische Maßnahmen zur Entlastung der ArbeitnehmerInnen in steuerlicher Hinsicht. In der Pressekonferenz wurden daher auch konkrete Forderungen präsentiert.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass das Thema Steuersparen in Österreich schon lange relevant ist. Bereits seit dem 19. Jahrhundert gibt es Diskussionen und politische Auseinandersetzungen um die Höhe und gerechte Verteilung der Steuerlast. Die AK Niederösterreich setzt sich mit ihrer Arbeit in diesem Bereich für eine faire Steuerpolitik ein.

Um einen Überblick über die Leistungen der AK Niederösterreich im Bereich Steuersparen zu geben, ist es sinnvoll, eine Tabelle mit relevanten Informationen anzufügen:

Jahr Anzahl der Steuerspar-Beratungen
2023 34.000
2022 28.000
2021 25.000

Diese Zahlen verdeutlichen den Erfolg der AK Niederösterreich bei der Unterstützung ihrer Mitglieder im Bereich Steuersparen. Die steigende Anzahl der Beratungen zeigt auch, dass das Interesse an diesem Thema kontinuierlich wächst.

Die Pressekonferenz fand im ArbeitnehmerInnen-Zentrum in St. Pölten statt, dem zentralen Standort der AK Niederösterreich. Medienvertreter waren eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und über die vorgestellten Ergebnisse zu berichten.

Die AK Niederösterreich setzt sich auch weiterhin für die Interessen ihrer Mitglieder im Bereich Steuersparen ein und wird sich in Zukunft weiterhin für eine gerechte und entlastende Steuerpolitik stark machen.



Quelle: Arbeiterkammer Niederösterreich / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"