ChronikNiederösterreich

Theater, Tanz, Kabarett & Buchpräsentation: Veranstaltungen in Baden, St. Pölten & Co.

Am Donnerstag, den 15. Februar, wird im Haus der Kunst in Baden das Buch „Anton Bruckner – Eine Biografie“ vorgestellt. Die Veranstaltung findet anlässlich des 200. Geburtstages des Komponisten statt und wird von Sandra Föger-Harringer, Johannes Leopold Mayer und Klaus Petermayr geleitet. Sie beschäftigen sich mit Bruckners Leben und Werk und erkunden seine Spuren in Niederösterreich. Die Buchpräsentation wird musikalisch von Marialena Fernandes am Klavier umrahmt. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Am selben Tag, dem 15. Februar, lädt das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich zu einem „Zeitzeug:innen-Forum Erzählte Geschichte“ ein. Anlässlich des 90. Jahrestages der Februarkämpfe 1934 diskutiert Wilhelmine Goldmann, Tochter eines Schutzbündlers aus dem Traisental und Autorin des Buches „‚Rote Banditen‘. Geschichte einer sozialdemokratischen Familie“, mit Stefan Eminger vom NÖ Landesarchiv und Christian Rapp vom Haus der Geschichte. Das Forum beginnt um 18.30 Uhr.

Am Freitag, den 16. Februar, findet die Premiere von „Pettersson, Findus und der Hahn“ von Sven Nordqvist im Kulturzentrum Perchtoldsdorf statt. Die Produktion des Kinder- und Jugendtheaters THEO ist für Kinder ab vier Jahren sowie Erwachsene geeignet und läuft bis zum 24. März. Auch Kindergarten- und Volksschulaufführungen am Vormittag sind möglich.

Am Samstag, den 17. Februar, kommt es zur Österreich-Premiere von „Marie & Pierre“ im Festspielhaus St. Pölten. Die Produktion des Balletts Basel von Bobbi Jene Smith eröffnet mit ihrem Zweiakter eine Bühne für zwei Liebende und weitere Charaktere, die abwechselnd ihre Seiten einer Geschichte erzählen. Die eigens für „Marie & Pierre“ komponierte Musik von Celeste Oram wird live auf der Bühne gespielt.

Am selben Tag, dem 17. Februar, wird im Pfarrsaal Wilfleinsdorf die Kriminalkomödie „Keine Leiche ohne Lilly“ von Jack Popplewell präsentiert. Die Aufführung wird vom Verein Theater Altenburg als Gastspiel aufgeführt und der Eintritt ist frei. Am Dienstag, dem 20. Februar, findet in der American Bar Taro in Bruck an der Leitha ein „Improdienstag“ statt, bei dem spontanes Theater ohne Sicherheitsnetz gespielt wird.

Im Theater Forum Schwechat setzt das „Schwechater Satirefestival“ sein Programm fort. Am Samstag, dem 17. Februar, tritt Gernot Haas mit seiner Comedy Show „Vip Vip Hurrraa!!!“ auf. Am Montag, dem 19. Februar, folgt ein „Best of“ von Angelika Niedetzky und am Dienstag, dem 20. Februar, tritt Andreas Vitásek mit seiner „Spätlese“ auf. Zusätzlich gibt es Kinderkabarett für Kinder zwischen vier und sechs Jahren sowie zwischen sieben und zehn Jahren.

Im Rahmen des „Bösendorfer Festivals“ interpretiert Michael Maertens am Dienstag, dem 20. Februar, den „Don Quijote“ von Miguel de Cervantes in den Kasematten von Wiener Neustadt. Die musikalische Begleitung erfolgt durch den spanischen Pianisten Iván Martín mit Werken von Padre Antonio Soler.

Tabelle:

Veranstaltung Ort Datum und Uhrzeit
Buchpräsentation Haus der Kunst, Baden Donnerstag, 15. Februar, 19 Uhr
„Zeitzeug:innen-Forum Erzählte Geschichte“ Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich, St. Pölten Donnerstag, 15. Februar, 18:30 Uhr
Premiere von „Pettersson, Findus und der Hahn“ Kulturzentrum Perchtoldsdorf Freitag, 16. Februar, 16 Uhr
Österreich-Premiere von „Marie & Pierre“ Festspielhaus St. Pölten Samstag, 17. Februar, 19:30 Uhr
Gastspiel „Keine Leiche ohne Lilly“ Pfarrsaal Wilfleinsdorf Samstag, 17. Februar, 18 Uhr; Sonntag, 18. Februar, 16 Uhr
„Improdienstag“ American Bar Taro, Bruck an der Leitha Dienstag, 20. Februar, 19:30 Uhr
„Schwechater Satirefestival“ Theater Forum Schwechat Samstag, 17. Februar, 20 Uhr; Montag, 19. Februar, 20 Uhr; Dienstag, 20. Februar, 20 Uhr; Dienstag, 20. Februar, 9 Uhr und 10:30 Uhr; Mittwoch, 21. Februar, 9 Uhr und 10:30 Uhr
„Bösendorfer Festival“ Kasematten von Wiener Neustadt Dienstag, 20. Februar, 18:30 Uhr



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"