OberösterreichWirtschaft

Spatenstich für eine der größten PV-Anlagen im Bezirk Vöcklabruck

Spatenstich für eine der größten PV-Anlagen im Bezirk Vöcklabruck

Ein bedeutender Schritt in Richtung erneuerbare Energien wurde am 9. Februar mit dem symbolischen Spatenstich für eine Freiflächen-PV-Anlage in der Gemeinde Schlatt, Bezirk Vöcklabruck, gesetzt. Auf einem ehemaligen Bahndamm entsteht eine neue PV-Anlage mit einer geplanten Leistung von rund 1.000 kWp. Die Anlage wird voraussichtlich jährlich Strom für etwa 400 Haushalte erzeugen und somit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung der Region leisten. Die Gemeinde Schlatt stellt das Grundstück für dieses Sonnenkraftwerk zur Verfügung und erhält dafür einen Teil des Stromertrags des neuen Kraftwerks. Durch diese PV-Anlage wird die Gemeinde in der Lage sein, ihren gesamten Strombedarf zu decken.

Interessant ist auch der historische Aspekt dieses Projekts: Die für den Spatenstich verwendeten Schaufeln wurden bereits beim Spatenstich des KWG Wasserkraftwerks Deutenham Ende der 1980er Jahre eingesetzt. Dies verdeutlicht die langjährige Erfahrung und Expertise des Energieversorgers KWG in der Nutzung erneuerbarer Energien.

Neben der Errichtung der PV-Anlage sind umfassende ökologische Begleitmaßnahmen vorgesehen. Dazu gehört unter anderem die Schaffung eines Wildtierkorridors sowie Maßnahmen zur Förderung der lokalen Biodiversität. Vor Baubeginn wurde zudem eine Erhebung der Reptilienarten durchgeführt, die in den nächsten Jahren durch ein Monitoring fortgesetzt wird.

Bei dem feierlichen Spatenstich wurde ein Baum gepflanzt, als Symbol für das lokale Engagement für die Energiewende und den Umweltschutz. Die gute partnerschaftliche Umsetzung dieses Projekts zwischen dem Energieversorger und der Gemeinde zeigt, dass ehemalige Verkehrsflächen effizient und naturverträglich in Ökostromanlagen umgewandelt werden können.

Die Inbetriebnahme der PV-Anlage in Schlatt ist für das 2. Quartal 2024 geplant.

Tabelle:
Die Tabelle enthält Informationen über die geplante PV-Anlage in Schlatt:

Standort Gemeinde Schlatt, Bezirk Vöcklabruck
Leistung Rund 1.000 kWp
Stromerzeugung Ca. 400 Haushalte jährlich
Inbetriebnahme 2. Quartal 2024
Begleitmaßnahmen Schaffung eines Wildtierkorridors, Maßnahmen zur Förderung der lokalen Biodiversität

Über KWG

KWG ist ein Energieversorger mit Sitz in Schwanenstadt. Das Unternehmen betreibt seit 1920 sieben Kleinwasserkraftwerke entlang der Ager sowie zahlreiche PV-Anlagen. KWG hat sich zum Ziel gesetzt, Trends in der Energieversorgung aktiv mitzugestalten. Dabei legt das Unternehmen Wert auf nachhaltige und umweltfreundliche Stromproduktion im Einklang mit den Bedürfnissen seiner Mitglieder, Kunden, Mitarbeiter, der Region und der Umwelt. KWG agiert am Puls der Zeit und setzt Trends in Bereichen wie erneuerbare Energieversorgung und Elektromobilität.



Quelle: KWG Kraftwerk Glatzing-Rüstorf / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"