Salzburg

Schmittentunnel in Zell am See: Neuer Kanal und Asphaltdecke werden saniert

Derzeit ist der Schmittentunnel in Zell am See aufgrund eines schweren Schadens an der Tunneldecke beim Schüttdorfer Portal nur einspurig befahrbar. Um diese Einschränkung zu nutzen, wird im Bereich des Südportals eine Sanierung durchgeführt und ein neuer Kanal verlegt. Die Arbeiten werden von 2. April bis voraussichtlich 4. Mai 2024 dauern und sind rechtzeitig vor der geplanten Totalsperre des Schmittentunnels abgeschlossen.

Stefan Harbacek von der Landesstraßenverwaltung erklärt, dass die dringend notwendige Sanierung aufgrund der derzeitigen Verkehrseinschränkungen leichter durchgeführt werden kann und somit schneller abgeschlossen sein wird. Die Verkehrseinschränkungen sollen weitgehend gering gehalten werden. Auch Kurt Reiter von der Bezirkshauptmannschaft Zell am See begrüßt diese Lösung, da so die Einschränkungen beim Schmittentunnel optimal genutzt werden können.

Folgende Eckpunkte sind zur Sanierung geplant:
– Ein neuer Kanal und eine neue Asphaltdecke werden im Bereich Zell am See-Schüttdorf zwischen dem Kreisverkehr bei der ÖMV-Tankstelle und dem Tunnelportal verlegt.
– Die Arbeiten dauern vom 2. April bis voraussichtlich 4. Mai 2024.
– Eine neue Verkehrsführung und Beschilderung werden eingerichtet, wodurch die vier Spuren auf zwei zusammengeführt werden.
– Der Schmittentunnel bleibt während der Arbeiten einspurig befahrbar. Die umfassende Sanierung für die Wiederherstellung der Verkehrssicherheit und die Totalsperre des Tunnels werden erst ab zirka Pfingsten erforderlich sein.

Die Tabelle unten gibt einen Überblick über die geplanten Bauarbeiten:

Bereich Arbeiten Zeitraum
Zell am See-Schüttdorf Verlegen eines neuen Kanals 2. April – 4. Mai 2024
Zell am See-Schüttdorf Erneuerung der Asphaltdecke 2. April – 4. Mai 2024
Zell am See-Schüttdorf Neue Verkehrsführung und Beschilderung 2. April – 4. Mai 2024
Schmittentunnel Einspurige Befahrbarkeit während der Arbeiten 2. April – 4. Mai 2024
Schmittentunnel Umfassende Sanierung und Totalsperre Ab zirka Pfingsten 2024

Es ist zu beachten, dass die Bauarbeiten im Bereich des Schmittentunnels in Zell am See lokale Auswirkungen auf den Verkehr haben werden. Reisende sollten mit erhöhten Verzögerungen und möglicherweise geänderten Verkehrsführungen rechnen. Die Landesstraßenverwaltung und die Bezirkshauptmannschaft Zell am See arbeiten jedoch daran, die Belastungen für den täglichen Verkehr so gering wie möglich zu halten.

Historische Fakten, die relevant sein könnten, sind nicht in der Pressemitteilung enthalten.



Quelle: Land Salzburg

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"