Salzburg

Thomas Aichhorn übernimmt Leitung des musikum in Salzburg

Mit Anfang März gibt es eine neue Leitung an Salzburgs größter Musikausbildungseinrichtung, dem musikum. Thomas Aichhorn übernimmt als pädagogisch-künstlerischer Landesdirektor das Amt von Michael Seywald, der das musikum langjährig geleitet hat. Das musikum bietet an 14 Musikschul-Standorten in allen Bezirken des Landes eine breite musikalische Ausbildung für etwa 17.000 Schülerinnen und Schüler. Etwa die Hälfte des Budgets von 24,5 Millionen Euro stammt dabei vom Land Salzburg.

Thomas Aichhorn ist ein gebürtiger Pongauer und kennt sich bestens mit Musik aus. Er spielt selbst Posaune und Tenorhorn und war elf Jahre lang Kapellmeister in Goldegg. Sein Ziel ist es, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Musik zu ermöglichen.

Salzburg gilt als Vorzeige-Musikland und das musikum leistet einen wichtigen Beitrag zur musikalischen Ausbildung im Land. Die neue Leitung von Thomas Aichhorn wird nun die Geschicke des musikum lenken und dabei sicherstellen wollen, dass die musikalische Tradition und das Angebot an hochwertiger Musikbildung für alle Interessierten erhalten bleibt.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über das musikum und seine Standorte in den einzelnen Bezirken von Salzburg:

Bezirk Standorte
Flachgau Salzburg, Bergheim, Seekirchen, Straßwalchen
Tennengau Hallein, Abtenau, Golling, Kuchl
Pongau Bischofshofen, St. Johann, Radstadt, Schwarzach
Pinzgau Zell am See, Mittersill, Saalfelden
Lungau Tamsweg

Das musikum Salzburg spielt also eine wichtige Rolle in der musikalischen Bildung des Landes. Die Leitung von Thomas Aichhorn wird nun dafür sorgen, dass das musikum weiterhin ein Ort ist, an dem junge Musikerinnen und Musiker ihre Talente entdecken und ausbauen können.



Quelle: Land Salzburg

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"