Steiermark

Entfall der Landesrundfunkabgabe: Steiermark verliert 30 Mio. Euro ab 2024

Durch den Entfall der Landesrundfunkabgabe würde dem Land Steiermark ab dem kommenden Jahr ein Verlust von rund 30 Millionen Euro entstehen. Seit 2022 werden diese Gelder zu 100 Prozent für die Förderung der steirischen Kultur- und Sportszene verwendet. Um diese wichtige Unterstützung auch in Zukunft sicherzustellen, plant die Steiermärkische Landesregierung die Einführung einer Kultur- und Sportförderungsabgabe. Diese soll monatlich 4,70 Euro betragen und somit niedriger sein als die bisherige Landesrundfunkabgabe.

Landeshauptmann Christopher Drexler und Finanzreferent LH-Stv. Anton Lang betonen, dass die Abgabensenkung bereits im Frühjahr versprochen wurde und nun umgesetzt wird. Mit dieser Maßnahme sollen wichtige Förderungen in Höhe von rund 30 Millionen Euro für die Kultur- und Sportlandschaft in der Steiermark sichergestellt werden. Die Verantwortlichen betonen, dass sie im Interesse der steirischen Kultur und des Sports handeln.

Das Gesetz zur Kultur- und Sportförderungsabgabe wird heute zur Begutachtung vorgelegt und im Oktober dem Landtag zur Abstimmung vorgelegt.

Die Zweckwidmung der Einnahmen bleibt wie bisher: 75 Prozent werden für Kulturförderungsmaßnahmen verwendet, 15 Prozent für Mietkosten, Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen von Museen, Kultureinrichtungen des Landes, Sportanlagen des Landes und des Landesarchivs und 10 Prozent für Sportförderungsmaßnahmen.

Tabelle:

Verwendung der Einnahmen Prozentsatz
Kulturförderungsmaßnahmen 75%
Mietkosten, Bau- und Instandhaltung 15%
Sportförderungsmaßnahmen 10%

Diese Entscheidung der Steiermärkischen Landesregierung hat Auswirkungen auf die finanzielle Situation des Landes und insbesondere auf Kulturförderungsmaßnahmen sowie Sportförderungsmaßnahmen. Durch die Einführung der Kultur- und Sportförderungsabgabe soll die finanzielle Unterstützung für diese Bereiche auch in Zukunft gewährleistet werden. Es ist positiv anzumerken, dass die neue Abgabe niedriger sein wird als die bisherige Landesrundfunkabgabe.

Historische Fakten:
Die Unterstützung von Kultur und Sport hat in der Steiermark eine lange Tradition. Bereits seit vielen Jahren werden finanzielle Mittel für Kulturförderungsmaßnahmen bereitgestellt, um die steirische Kulturlandschaft zu stärken und zu erhalten. Auch der Bereich Sport wird seit langem gefördert, um talentierten Sportlern die Möglichkeit zu bieten, sich weiterzuentwickeln und erfolgreich zu sein. Mit der Einführung der Kultur- und Sportförderungsabgabe setzt die Steiermärkische Landesregierung ihre Bemühungen fort, diese wichtigen Bereiche zu unterstützen und weiterzuentwickeln.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"