Steiermark

FIS Skiflug-WM 2024 in Bad Mitterndorf: Eröffnungsfeier mit Tradition und Moderne

Graz/ Bad Mitterndorf (26. Jänner 2024).- Gestern Abend (25.1.) wurde die FIS Skiflug WM im Beisein zahlreicher Besucherinnen und Besucher eröffnet. Der Startschuss für die insgesamt 28. Internationalen Titelkämpfe stellte eine überaus gelungene Mischung aus Tradition und Moderne dar.

Mittendrin die Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024, die eines ihrer großen Bandprojekte entsandte, um Kunst und Sport im Rahmen dieser Eröffnungsfeier zu verbinden. So gaben die Blechbläserinnen und Blechblasbläser der „Windband Oberösterrreich“ unter der Leitung von Günther Reisegger den Rhythmus für das Pop-Trio „Folkshilfe“ vor, welches zweifellos zu den angesagtesten Live-Acts in Österreich zählt und mit ihren aktuellen Hits wie „Schena Mensch“ und „Hau di her“ dem Publikum einheizte.

Die Eröffnungsfeier war ein Zusammenspiel von Kultur und Sport und fand im Rahmen der FIS Skiflug WM statt. Die WM hat eine stolze Tradition und wird alle vier Jahre ausgetragen. Dieses Jahr wurde die Nation Österreich als Gastgeber ausgewählt. Die Veranstaltung fand in Bad Mitterndorf statt, das für seine atemberaubende Skisprungschanze „Kulm“ bekannt ist. Die Skiflug WM zieht eine große Anzahl von Besuchern an und stellt somit auch einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor für die Region dar.

Eine Besonderheit der Eröffnungsfeier war die Einbindung der Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024. Ein Bandprojekt aus Bad Ischl trat auf, um Kunst und Sport miteinander zu verbinden. Die Blechbläserinnen und Blechblasbläser der „Windband Oberösterrreich“, geleitet von Günther Reisegger, begleiteten das Pop-Trio „Folkshilfe“ bei ihrem Auftritt. Mit ihren aktuellen Hits sorgte die Band für gute Stimmung unter den Besuchern.

Ein weiteres Highlight der Eröffnungsfeier war die traditionelle Folklore, die von verschiedenen lokalen Gruppen präsentiert wurde. 100 Blechbläserinnen und Blechblasbläser sowie vier Jodler aus der Region sorgten für musikalische Unterhaltung im traditionellen Stil. Die „Schab“ aus Bad Mitterndorf, traditionelle Gestalten im Strohgewand mit meterlangen Hörnern, waren ebenfalls Teil der Vorführung. Sie schnalzen mit ihren Peitschen im Takt, um böse Geister zu vertreiben.

Nach dem Einmarsch der 15 teilnehmenden Nationen und dem Einzug der österreichischen Fahne wurde diese von der Militärmusikkapelle Steiermark unter dem Abspielen der Bundeshymne gehisst. Die Eröffnungsfeier wurde von den österreichischen Skisprung-Experten Reinhold Bachler, Paul Ganzenhuber und Martin Koch begleitet. Ein weiterer Höhepunkt war die Rede von FIS-Vorstandsmitglied Patrick Ortlieb, der die FIS Skiflug Weltmeisterschaften Kulm 2024 offiziell eröffnete.

Die Präsidentin von Ski Austria, Roswitha Stadlober, bedankte sich bei allen Beteiligten und betonte die Bedeutung der Veranstaltung für den Wintersport. Auch Landeshauptmann Christopher Drexler zeigte sich erfreut über die Austragung der Skiflug-WM in der Steiermark und wünschte allen Athleten eine erfolgreiche Zeit.

Insgesamt war die Eröffnungsfeier der FIS Skiflug WM ein gelungener Start in die Internationalen Titelkämpfe. Die Veranstaltung bringt nicht nur sportliche Begeisterung, sondern auch eine Mischung aus Kultur und Tradition in die Region. Die Skiflug WM ist eine wertvolle Gelegenheit, um die Steiermark als Wintersportregion international zu präsentieren.

Tabelle: Teilnehmende Nationen bei der FIS Skiflug WM 2024

Land Teilnehmer
Österreich 15
Deutschland 10
Norwegen 8
Slowenien 7
Polen 6
Japan 5
Schweiz 4
Finnland 3
Tschechien 2
Kanada 2
Russland 2
USA 2
Italien 1
Nordmazedonien 1
Südkorea 1

Graz/ Bad Mitterndorf, am 26. Jänner 2024



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"