Steiermark

Steiermark: Neue Tierschutzombudsfrau Karoline Schlögl tritt ihr Amt an

Nachdem die langjährige steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck ihren Ruhestand angetreten hat, wurde Karoline Schlögl zur neuen Tierschutzombudsfrau der Steiermark ernannt. Frau Schlögl wurde nach einem Hearing von einer fünfköpfigen Kommission aus insgesamt 15 Bewerberinnen und Bewerbern als erstgereiht ausgewählt. Sie wird ihre Tätigkeit am 1. November antreten.

Die Position der Tierschutzombudsperson ist eine verantwortungsvolle und bedeutsame Aufgabe. Frau Schlögl hat ihr Diplom- und Doktoratsstudium an der veterinärmedizinischen Universität in Wien abgeschlossen. Sie war von April 2016 bis März 2023 als Amtstierärztin in der Veterinärdirektion Steiermark im Bereich Tierschutz und Tierseuchen tätig, bevor sie am 1. April 2023 zur Tierschutzombudsstelle wechselte. Sie kann somit auf eine fachliche Expertise und Erfahrung im Bereich Tierschutz zurückgreifen.

Die Vorgängerin von Frau Schlögl, Barbara Fiala-Köck, hat sich während ihrer Amtszeit große Verdienste im Bereich des Tierschutzes erarbeitet. Daher danken Tierschutzreferent LH-Stv. Anton Lang und Personallandesrat Werner Amon Frau Fiala-Köck für ihr Engagement und wünschen Frau Schlögl für ihre neue Aufgabe alles Gute.

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Tätigkeiten von Frau Schlögl und ihrer Vorgängerin:

Karoline Schlögl Barbara Fiala-Köck
Ausbildung Diplom- und Doktoratsstudium an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (nicht angegeben)
Beruflicher Werdegang Amtstierärztin in der Veterinärdirektion Steiermark im Bereich Tierschutz und Tierseuchen (nicht angegeben)
Wechsel zur Tierschutzombudsstelle 1. April 2023 (nicht angegeben)
Amtsantritt 1. November 2023 (nicht angegeben)

Die Tätigkeit als Tierschutzombudsfrau erfordert sowohl Fachkompetenz als auch die Bereitschaft, sich für den Schutz und das Wohl von Tieren einzusetzen. Frau Schlögl bringt mit ihrem Studium und ihrer beruflichen Erfahrung im Bereich Tierschutz die notwendigen Voraussetzungen für diese Position mit.

Die Steiermark setzt somit ihren Fokus weiterhin auf den Tierschutz und die Sicherstellung des Wohlergehens von Tieren. Die Tierschutzombudsstelle spielt dabei eine entscheidende Rolle, um Missstände zu bekämpfen und für eine angemessene Behandlung von Tieren zu sorgen.

Es bleibt abzuwarten, welche weiteren Schwerpunkte die neue Tierschutzombudsfrau Karoline Schlögl setzen wird und welche lokal relevanten Themen in Zukunft im Bereich Tierschutz bearbeitet werden. Mit ihrer fachlichen Expertise und ihrem Engagement ist sie jedoch zweifellos eine wertvolle Ergänzung für den Tierschutz in der Steiermark.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"