Tirol

77% der Tirolerinnen und Tiroler wollen zu Ostern jemanden beschenken und 50 Euro ausgeben

Am kommenden Wochenende steht in ganz Tirol das Osterfest an. Neben den religiösen Festlichkeiten und dem Genießen spielen auch Geschenke eine große Rolle. Laut einer aktuellen Umfrage der KMU Forschung Austria planen 77 % der Tirolerinnen und Tiroler, jemanden zu Ostern zu beschenken. Durchschnittlich wollen sie dafür 50 Euro ausgeben. Dies bedeutet, dass der Handel in Tirol voraussichtlich rund 27 Millionen Euro Umsatz erzielen wird.

Besonders der Lebensmittelhandel profitiert in dieser Zeit, denn vor Ostern werden etwa 2 Millionen Schokohasen und 6 Millionen Ostereier über die Ladentheken gehen. Aber auch andere Branchen können sich über zusätzliche Einnahmen freuen, wie zum Beispiel der Spielwarenhandel. Vor allem in Familien mit kleinen Kindern werden Spielzeuggeschenke häufig vom Osterhasen ins Osternest gelegt. Zudem gibt es in Tirol den Brauch des Gotlpacks zu Ostern, bei dem sich viele Patenkinder Spielzeug wünschen. Daher zählt die Zeit um Ostern zu den wichtigsten und umsatzstärksten des Jahres für den Spielwarenhandel.

Auch Bücher gehören zu den „Top-5-Ostergeschenken“. Lesen ist in Tirol bei Menschen aller Altersgruppen ein beliebtes Hobby, daher sind Bücher für viele Anlässe, einschließlich des Osterfestes und des Gotlpacks, ideal. Der Tiroler Buchhandel freut sich, dass viele Osterhasen bewusst regionale Geschäfte aufsuchen, um Lesestoff zum Verschenken zu kaufen.

In der aktuellen Pressemitteilung wird auch auf eine Umfrage der KMU Forschung Austria verwiesen, welche die genannten Zahlen zum Ostergeschäft liefert. Weitere Details können in der entsprechenden Erhebung der KMU Forschung Austria heruntergeladen werden.

Um einen Überblick über die Auswirkungen des Ostergeschäfts in Tirol zu geben, können die folgenden Informationen hilfreich sein:

Ostergeschenke der Tirolerinnen und Tiroler:
– 77 % der Tirolerinnen und Tiroler wollen jemanden zu Ostern beschenken.
– Der durchschnittliche Betrag, den sie dafür ausgeben wollen, beträgt 50 Euro.
– Dies bedeutet voraussichtlich einen Umsatz von rund 27 Millionen Euro.

Beliebte Ostergeschenke:
– Lebensmittel: Circa 2 Millionen Schokohasen und etwa 6 Millionen Ostereier werden verkauft.
– Spielzeug: Der Spielwarenhandel profitiert besonders davon, dass der Osterhase gerne Spielzeug ins Osternest legt. Der Brauch des Gotlpacks zu Ostern führt ebenfalls zu zusätzlichen Spielwarenumsätzen.
– Bücher: Bücher gehören zu den beliebtesten Ostergeschenken in Tirol, da das Lesen ein beliebtes Hobby ist.

Es ist interessant anzumerken, dass das Ostergeschäft traditionell gute Umsätze für den heimischen Handel in Tirol generiert und dass der Handel sich auf die Zeit um Ostern als eine der wichtigsten und umsatzstärksten Perioden des Jahres freut.

[Tabelle mit relevanten Informationen einfügen, wenn möglich]

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Ostergeschäft in diesem Jahr im Vergleich zu Vorjahren entwickeln wird. Allerdings deuten die aktuellen Umfrageergebnisse der KMU Forschung Austria darauf hin, dass die Tirolerinnen und Tiroler auch in diesem Jahr bereit sind, Geld für Ostergeschenke auszugeben und somit einen positiven Impuls für den Handel setzen.

Bildquelle:
© KMU Forschung Austria
[Bild hier einfügen: https://presse.wirtschaft.tirol/Content/821980/9bf54d2f-b9fc-4a01-8c09-ce3034a3a992/1200/2400/.jpg]



Quelle: Wirtschaft Tirol

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"