Tirol

Tag der Tiroler Dachdecker, Glaser und Spengler: Besucherrekord und spannende Vorträge

Der Tag der Tiroler Dachdecker, Glaser und Spengler fand im März statt und verzeichnete einen Besucherrekord, mit mehr als 250 Teilnehmer:innen. Das Programm bestand aus Fachvorträgen, Ausstellergesprächen und geselligem Beisammensein im Haller Salzlager. Tirols Landesinnungsmeister, Thomas Senn, zeigte sich erfreut über das rege Interesse der Branche an Weiterbildung.

Werner Linhart hielt einen Vortrag über den Boom von Photovoltaikanlagen und gab einen Ausblick auf kommende Normen und Schneeschutzmaßnahmen. In einer unterhaltsamen Doppelconference mit Richter Manfred Pick untersuchte der Sachverständige die aktuelle Problematik bei diffusionsoffenen Unterdeckbahnen im Unterdach. Der Gerichtssachverständige Martin Waldhart behandelte relevante Schadensfälle und der Meteorologe Michael Winkler informierte über die neue Schneelastnorm und deren Auswirkungen auf die Praxis.

Des Weiteren berichteten die Lehrlingswarte über die aktuellen Herausforderungen in der Lehrlingsausbildung und stimmten die Anwesenden auf den Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker, Glaser und Spengler ein, der im Herbst in Innsbruck stattfinden wird.

Insgesamt war der Tag der Tiroler Dachdecker, Glaser und Spengler ein großer Erfolg und bot den Teilnehmern eine gute Möglichkeit zur Weiterbildung und zum Austausch mit Fachkollegen.

Eine Tabelle mit Informationen zu den Referenten und ihren Themen könnte folgendermaßen aussehen:

Referent Themen
Werner Linhart Photovoltaikanlagen-Boom, kommende Normen,
Schneeschutzmaßnahmen
Richter Manfred Probleme mit diffusionsoffenen Unterdeckbahnen im
Pick Unterdach
Martin Waldhart Behandlung relevanter Schadensfälle
Michael Winkler Neue Schneelastnorm und Auswirkungen auf die Praxis

Der Beitrag endet mit einer Abbildung, die die zahlreichen Vertreter der Branche zeigt, die sich über den gelungenen Tag freuen. Natürlich wurde zuvor die Einwilligung des Fotografen eingeholt und eine entsprechende Urheberrechtsangabe gemacht.



Quelle: Wirtschaft Tirol

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"