ChronikPolitikWien

Hunderttausende Wien Energie Kunden erhalten durchschnittlich 275 Euro Rückzahlung

Es ist ein Tag voller Freude und Erleichterung für hunderttausende von Strom- und Gas-Kund:innen der Wien Energie, denn nach langem Kampf erhalten sie endlich Geld zurück. Die durchschnittliche Rückzahlung beträgt stolze 275 Euro, ein Betrag, der für viele Haushalte eine bedeutende finanzielle Entlastung darstellt. Diese erfreuliche Nachricht resultiert aus einer erfolgreichen Einigung mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI). Minister Johannes Rauch, zuständig für Konsument:innenschutz, ist sichtlich zufrieden darüber, dass die Rechte der Kund:innen gegenüber großen Energiekonzernen erfolgreich verteidigt werden konnten.

Das Unrecht der Vergangenheit

Die Wien Energie hatte im vergangenen Jahr Verträge ihrer Kund:innen umgestellt und dabei die Bedingungen so geändert, dass Preiserhöhungen direkt auf die Verbraucher:innen umgelegt wurden. Ein klare Verletzung von Verbraucherrechten, wie auch der VKI feststellte. Im Zuge einer Klage des Sozialministeriums konnte der VKI eine erfolgreiche Einigung erzielen, die nun den betroffenen Kund:innen finanzielle Entschädigung bringt.

Individuelle Rückzahlungen

Die Höhe der Rückzahlungen variiert je nach individuellem Verbrauch. So erhält ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Stromverbrauch von 2.000 Kilowattstunden 75 Euro zurück und Haushalte mit einem Gasverbrauch von 8.000 Kilowattstunden erhalten 200 Euro. Eine faire Entschädigung für die Kund:innen, die von der automatischen Vertragsänderung betroffen waren.

Schnelle und unbürokratische Hilfe

Alle betroffenen Kund:innen werden in den nächsten Tagen von der Wien Energie über die Rückzahlungen informiert. Die Abwicklung ist einfach und unkompliziert – lediglich die Kundennummer und Vertragskontonummer, die auf der Jahresabrechnung zu finden sind, sind erforderlich. Durch die Sammelaktion des VKI wird den Kund:innen schnelle Hilfe geboten, um ihre finanzielle Entschädigung zu erhalten.

Sammelaktion bis Ende Juni 2024

Die Anmeldung zur Rückzahlung ist bis zum 30. Juni 2024 möglich, so dass auch ehemalige Kund:innen ihre Entschädigung beantragen können. Sowohl über die Webseite des VKI als auch in den Servicezentren der Wien Energie kann die Rückzahlung beantragt werden.

„Als Konsument:innenschutzminister habe ich mich besonders für eine praktikable Lösung zum Wohle der Kund:innen eingesetzt. Die Sammelaktion des VKI bietet Betroffenen schnelle und unbürokratische Hilfe, mit der sie ihre Rückzahlung erhalten“, betont Minister Johannes Rauch.

Ein Zeichen für Verbraucherrechte

Die erfolgreiche Einigung mit der Wien Energie ist ein wichtiger Schritt im Kampf für Verbraucherrechte. Auch gegen andere Energieanbieter laufen derzeit Verfahren, um unrechtmäßige Preisanpassungen anzufechten. Die Entscheidung zugunsten der Kund:innen sendet ein starkes Signal an die Branche, dass Verbraucher:innen nicht machtlos sind und für ihre Rechte kämpfen werden.

Für weitere Informationen zur Beantragung der Rückzahlung besuchen Sie bitte die Webseite www.verbraucherrecht.at/wienenergie-aktion2024.



Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"