ChronikWien

Neuronaler Schaltkreis reduziert Nahrungsaufnahme bei Hitze | Neue Therapiemöglichkeiten – Nature-Studie

Geheimnisvolle Verbindungen im Gehirn: Wie Hitze den Appetit beeinflusst und neue Wege zur Behandlung von Essstörungen eröffnet

Im Sommer, wenn die Temperaturen steigen, haben viele Menschen das Gefühl, weniger hungrig zu sein. Dieses Phänomen wurde auch wissenschaftlich untersucht und konnte nun genauer entschlüsselt werden. Eine neue Studie unter der Leitung der MedUni Wien hat erstmals den neuronalen Schaltkreis beschrieben, der die Nahrungsaufnahme bei Hitze reduziert.

Die Forscher fanden heraus, dass die Signalkaskade im Nucleus parabrachialis, dem „Thermostat im Kopf“, beginnt. Dieses Gehirnareal wird aktiviert, wenn der Körper hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Interessanterweise erfolgt die Signalübertragung zur Regulation der Nahrungsaufnahme jedoch nicht direkt, sondern über spezialisierte Zellen namens Tanzyzten. Diese Zellen geben Signalmoleküle in die Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit ab und beeinflussen so die Aktivität jener Neurone, die die Nahrungsaufnahme steuern.

Tibor Harkany, einer der Hauptautoren der Studie, betont die Bedeutung dieser Erkenntnisse: „Die Tatsache, dass die Nahrungsaufnahme bei Hitze reduziert wird, kann nicht nur unser Verständnis von Temperaturregulation vertiefen, sondern auch neue Ansätze zur Therapie von Adipositas und Anorexie liefern.“ Die Forscher identifizierten potenzielle Ziele für die Entwicklung von Medikamenten, die den neuronalen Schaltkreis modulieren und damit die Behandlung von Essstörungen wie Fettleibigkeit und Magersucht verbessern könnten.

Die Ergebnisse der Studie wurden in dem renommierten Journal „Nature“ veröffentlicht und können dazu beitragen, die Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Körpergewichtsregulation voranzutreiben. Durch die gezielte Modulation des neuronalen Schaltkreises sind möglicherweise neue Behandlungsmöglichkeiten für krankhaftes Über- und Untergewicht in greifbarer Nähe.



Quelle: Medizinische Universität Wien / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"