Wien

Stadtfernsehen W24 führt aktuelles Stadtbarometer gemeinsam mit IFDD durch

Das Stadtfernsehen W24 hat gemeinsam mit dem IFDD – Institut für Demoskopie und Datenanalyse das aktuelle W24-Stadtbarometer durchgeführt. Dabei wurden die Wienerinnen und Wiener zu verschiedenen Themen befragt.

Die Umfrage zeigte, dass 87 % der Befragten die Idee unterstützen, die Präsenz der Polizei an bestimmten Standorten zu verstärken. Lediglich 10 % waren der Meinung, dass dies nicht notwendig sei.

In Bezug auf die Klebeaktionen von KlimaaktivistInnen auf den Straßen Wiens waren 78 % der Meinung, dass sie diese nicht befürworten. Lediglich 17 % unterstützten diese Aktionen.

Die Nutzung von KI-Werkzeugen im privaten Bereich wird von 37 % der Wienerinnen und Wiener genutzt, während 58 % angaben, solche Werkzeuge nicht einzusetzen. 19 % gaben an, KI-Werkzeuge am Arbeitsplatz zu nutzen, während 77 % dies verneinten.

Die Frage, ob die Stadtverwaltung und ihr angegliedertes Unternehmen mehr KI für Services und Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger einsetzen sollten, wurde unterschiedlich beantwortet. 40 % waren dafür, während 43 % dagegen waren und 17 % keine Angabe machten.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien erhielten eine hohe Zufriedenheitsbewertung. 86 % der Befragten waren sehr zufrieden oder eher zufrieden, während lediglich 13 % eher unzufrieden oder sehr unzufrieden waren.

Die Umfrage wurde unter 1000 wahlberechtigten Wienerinnen und Wienern ab 16 Jahren durchgeführt. Die Stichprobengröße betrug n=1000 und wurde mittels eines vorgeschichteten Randomverfahrens und CAWI Methode ausgewählt. Die maximale Schwankungsbreite betrug +/- 3,1 %.

W24 ist der meist gesehene Stadtsender Österreichs mit über 1,6 Millionen Kontakten im Monat und bis zu 95.000 Zusehern pro Tag. Der Sender kann über verschiedene Kanäle empfangen werden, darunter Kabelnetz, Online-Live-Stream und DVB-T2. W24 gehört zur WH Media GmbH, einer 100-Prozent-Tochter der Wien Holding. Die WH Media kümmert sich um die Medienunternehmungen der Wien Holding und deren Weiterentwicklung.

Tabelle:

Thema Ja/Eher ja Eher nein/Nein, auf keinen Fall Weiß nicht, keine Angabe
Präsenz der Polizei an bestimmten Standorten 87 % 10 % 3 %
Klebeaktionen von KlimaaktivistInnen auf Wiens Straßen 17 % 78 % 5 %
Privater Einsatz von KI-Werkzeugen 37 % 58 % 5 %
Einsatz von KI für Services und Dienstleistungen 40 % 43 % 17 %
Zufriedenheit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien 86 % 13 % 1 %


Quelle: Stadt Wien

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"