ChronikPolitik

AK Wahl 2024: Rund 770.000 Wahlberechtigte in Wien aufgerufen

Vom 10. bis 23. April finden in Wien die Arbeiterkammerwahlen statt, bei denen rund 770.000 Arbeitnehmer:innen zur Wahl aufgerufen sind. Dies ist ein Anstieg von über 40.000 Wahlberechtigten im Vergleich zur Wahl im Jahr 2019. Die Wahlberechtigten haben bereits im März eine schriftliche Benachrichtigung mit Informationen erhalten, wie sie an der Wahl teilnehmen können, entweder durch Wählen im Betrieb oder per Briefwahl.

Für diejenigen, die im Betrieb wählen, erhalten Betriebswähler:innen ab dem 2. April Benachrichtigungen über die genauen Wahlorte und Wahlzeiten in ihrem Betrieb. Briefwähler:innen hingegen erhalten ab dem 2. April die Wahlkarte per Post zugesandt.

Wenn in einem Betrieb ein Wahllokal eingerichtet ist, haben die Arbeitnehmer:innen die Möglichkeit, an bestimmten Tagen direkt in ihrer Firma zu wählen. Falls sie zur Wahlzeit nicht im Betrieb anwesend sind, können sie eine Wahlkarte beantragen, was schriftlich oder persönlich im Wahlbüro der Arbeiterkammer möglich ist. Der Antrag muss bis spätestens 7. April eingereicht werden.

Für Arbeitnehmer:innen, bei denen kein Wahllokal im Betrieb eingerichtet ist, erfolgt die Wahl per Briefwahl. Die Wahlkarte wird ab dem 2. April automatisch per Post zugestellt. Die Stimmabgabe kann dann entweder durch Einwerfen in den Briefkasten oder persönlich in einem der 87 öffentlichen Wahllokale während des Wahlzeitraums erfolgen. Sollte die Wahlkarte verlegt worden sein, ist es auch möglich, in einem Wahllokal oder Wahlbus ohne Wahlkarte zu wählen. Ein Lichtbildausweis genügt dabei als Identifikation.

Die Daten der AK-zugehörigen Arbeitnehmer:innen wurden von den Sozialversicherungsträgern an die Arbeiterkammern übermittelt, um die Wähler:innen-Listen zu erstellen. Die Listen waren fünf Wochen vor der Wahl zur Einsichtnahme bei der Hauptwahlkommission und in den Zwiegwahlkommissionen in den zwölf Magistratischen Bezirksämtern ausgelegt.

Für detaillierte Informationen zur AK Wahl in Wien können Interessierte die Website w.ak.at/wahl besuchen.

Hier noch einige weitere Fakten zur Wahl:

  • Die Arbeiterkammer wurde 1920 gegründet und ist eine Interessenvertretung für Arbeitnehmer:innen in Österreich.
  • Bei den Arbeiterkammerwahlen wählen Arbeitnehmer:innen ihre Vertreter:innen in der Arbeiterkammer, die sich für ihre Anliegen einsetzen.
  • Die AK Wahlen finden alle fünf Jahre statt.
  • Die Arbeiterkammer vertritt die Interessen von rund 3,8 Millionen Arbeitnehmer:innen in Österreich.
  • Insgesamt gibt es neun regionale Arbeiterkammern in Österreich, eine in jedem Bundesland.
  • Die Arbeiterkammer bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen für Arbeitnehmer:innen an, wie zum Beispiel kostenlose Rechtsberatung, Unterstützung bei Arbeitskonflikten und Weiterbildungsangebote.

Tabelle:
Wahlberechtigte bei der AK Wahl in Wien:
2014: ca. 700.000
2019: ca. 730.000
2024: ca. 770.000



Quelle: Arbeiterkammer Wien / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"