PolitikWirtschaft

Beyond Growth Konferenz: Nachhaltiger Wohlstand jenseits des Wachstums in Wien

Wie kann Wirtschaftspolitik neu gedacht und nachhaltiger gestaltet werden? Dieser Frage widmet sich die erste österreichische Konferenz zu nachhaltigem Wohlstand „jenseits des Wachstums“, die vom 13. bis 15. Mai in Wien stattfindet. Organisiert wird die Konferenz von verschiedenen Organisationen aus der Zivilgesellschaft und Wissenschaft, darunter GLOBAL 2000, Umweltdachverband, Degrowth Vienna und Doughnut Vienna.

Das Hauptanliegen der Konferenz ist es, Wege aufzuzeigen, wie Wohlstand und gesellschaftliche Stabilität unabhängig vom Wirtschaftswachstum erreicht werden können. Angesichts der Bedrohungen durch den Klimawandel und den Verlust der Biodiversität ist es notwendig, dass das Wirtschaftssystem sich innerhalb der planetarischen Grenzen bewegt und die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Die Lösungen für eine nachhaltigere Wirtschaftspolitik „jenseits des Wachstums“ umfassen unter anderem die Einführung einer Kreislaufwirtschaft und Ressourcenobergrenzen, eine Ausweitung der öffentlichen Daseinsvorsorge, neue Indikatoren zur Messung des Wohlstands fernab des BIP-Wachstums, die Förderung von Suffizienz statt nur Effizienz, die Schaffung von Konsumkorridoren sowie die demokratische Mitgestaltung der Wirtschaft und die Neubewertung von Arbeit.

Österreichs Wissenschaft hat sich bereits intensiv mit zukunftsfähigen Konzepten für eine neue Wirtschaftspolitik befasst und ist somit Vorreiter auf diesem Gebiet. Viele Universitäten und Institute haben in den letzten Jahren Lösungsansätze erarbeitet, die nun in die politische Umsetzung gehen sollen.

Die Konferenz „Beyond Growth Österreich“ bringt diese Lösungen zusammen und findet unter anderem im österreichischen Parlament statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Zu den Speakern gehören renommierte Persönlichkeiten aus In- und Ausland, darunter Andreas Novy von der Wirtschaftsuniversität Wien, Christoph Badelt, Präsident des Fiskalrates und Vorsitzender des Produktivitätsrates, Melanie Rieback, CEO und Mitgründerin von Nonprofit Ventures, und Halliki Kreinin, Projektkoordinatorin für EU 1.5° Lifestyles.

Die genauen Eckdaten der Konferenz sind:

  • Datum: 13. bis 15. Mai 2024
  • Veranstaltungsort: Eröffnung im Österreichischen Parlament, anschließend in weiteren Locations
  • Programm: Vorträge und Diskussionen mit namhaften Referenten
  • Anmeldung: Interessierte können sich ab heute auf der Website vormerken, die Anmeldung öffnet in Kürze

Die Konferenz „Beyond Growth“ ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen, die in verschiedenen europäischen Ländern stattfinden. Bereits im Mai 2023 fand eine bahnbrechende Konferenz in Brüssel statt, bei der über 7.000 Menschen über eine Politik für ein Europa jenseits des Wachstums diskutierten. Diese erfolgreiche Veranstaltung hat die Organisation von weiteren Konferenzen in Italien, Dänemark, Irland und Frankreich inspiriert.

Die bisher bestätigten Termine für die „Beyond Growth“ Konferenzen sind:

  • Italien: 18.-19. April
  • Dänemark: 30.-31. Mai
  • Irland: 25.-26. Juni
  • Frankreich: Ende September in der Assemblée Nationale und im November im Senat

Die Konferenzteams arbeiten eng zusammen, um sicherzustellen, dass die Veranstaltungen in jedem Land und auf europäischer Ebene eine große Wirkung erzielen.

Diese Konferenzreihe zeigt, dass ein Umdenken in der Wirtschaftspolitik dringend notwendig ist und dass es bereits innovative Ansätze gibt, die eine nachhaltigere und zukunftsfähigere Gesellschaft ermöglichen. Österreich hat die Chance, bei der Umsetzung dieser Ansätze eine Vorreiterrolle einzunehmen und somit ein positives Beispiel für andere Länder zu setzen.



Quelle: GLOBAL 2000 / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"