PolitikWirtschaft

Christine Gubitzer: ÖGB-Schumann trauert um engagierte Sozialpartnerin (77 Jahre)

„Die Gewerkschaftsfrauen trauern um Christine Gubitzer, eine langjährige Sozialpartnerin, die sich immer für Frauenanliegen eingesetzt hat“, erklärt Korinna Schumann, Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende im ÖGB (Österreichischer Gewerkschaftsbund). Gubitzer, eine Christgewerkschafterin, verstarb am Wochenende im Alter von 77 Jahren in Wien. Sie war Vorsitzende der GÖD-Frauen und setzte sich stets lösungsorientiert und sozialpartnerschaftlich für die Interessen der Frauen ein. Die Gewerkschaftsbewegung verliert mit ihrem Tod eine bedeutende Persönlichkeit. Der ÖGB drückt der Familie sein aufrichtiges Beileid aus.

Christine Gubitzer hat die Frauenarbeit in der Gewerkschaftsbewegung maßgeblich geprägt und hinterlässt ein bedeutendes Erbe. Ihre engagierte Arbeit hat dazu beigetragen, die Stellung der Frauen in der Arbeitswelt zu verbessern und ihre Anliegen zu vertreten. Als Vorsitzende der GÖD-Frauen hat sie sich besonders für die Gleichstellung der Geschlechter eingesetzt und war eine wichtige Stimme für Frauenrechte.

Der ÖGB und seine Gewerkschaftsfrauen verlieren mit Christine Gubitzer eine starke Persönlichkeit und eine engagierte Kämpferin für Frauenanliegen. Ihr Einsatz hat dazu beigetragen, die Bedingungen für arbeitende Frauen zu verbessern und Arbeitsplatzgleichheit zu fördern.

Historische Fakten:
Die Gewerkschaftsbewegung in Österreich hat eine lange Geschichte und ist eng mit dem sozialen Fortschritt des Landes verbunden. Bereits im späten 19. Jahrhundert entstanden die ersten Gewerkschaften, die sich für die Rechte der Arbeiter einsetzten. Die Frauenarbeit spielte dabei eine wichtige Rolle, da Frauen oft unter besonders schlechten Bedingungen arbeiteten und weniger Lohn erhielten als Männer. Die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Frauen war daher schon früh ein wichtiges Anliegen der Gewerkschaftsbewegung.

Tabelle:
In der nachfolgenden Tabelle sind Informationen zur Stellung der Frauen in der Arbeitswelt in Österreich aufgeführt:

Jahr Frauenanteil am Arbeitsmarkt (%) Durchschnittlicher Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen (%)
2000 45 23
2010 47 21
2020 49 19

Diese Daten verdeutlichen, dass sich die Stellung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt in den letzten Jahren verbessert hat, jedoch immer noch Ungleichheiten bestehen.

Der Tod von Christine Gubitzer ist ein großer Verlust für die Gewerkschaftsbewegung und die Frauenarbeit in Österreich. Ihr Einsatz und Engagement werden jedoch nicht in Vergessenheit geraten und ihre Arbeit wird weiterhin fortgeführt, um die Interessen der Frauen zu vertreten und für Gleichstellung einzutreten.



Quelle: ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"