Politik

FPÖ-Pressekonferenz mit Herbert Kickl und Harald Vilimsky zur EU-Wahl: Akkreditierung erforderlich

FPÖ – AVISO: Pressekonferenz mit FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl und dem EU-Abgeordneten Harald Vilimsky

Am 18. März 2024 findet um 11:00 Uhr eine Pressekonferenz mit dem FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl und Harald Vilimsky, EU-Abgeordneter und Spitzenkandidat der FPÖ für die Wahl zum Europäischen Parlament, statt. Die Pressekonferenz wird im Hotel Lengbachhof in Altlengbach (Hauptstraße 111, 3033 Altlengbach) abgehalten. Das Thema der Pressekonferenz lautet „Präsentation der FPÖ-Kandidaten für die Wahl zum EU-Parlament“.

Für Medienvertreter ist eine vorherige Akkreditierung erforderlich. Das Akkreditierungsgesuch muss bis zum 17. März 2024 um 14:00 Uhr per E-Mail an akkreditierung@fpoe.at gestellt und bestätigt werden.

Die Pressekonferenz wird auch via Livestream auf FPÖ-TV übertragen. Etwa 45 Minuten nach ihrem Ende steht die Komplettaufzeichnung (Cleanfeed) zur Verfügung, die über einen Download-Link heruntergeladen werden kann.

Diese Pressekonferenz bietet den Medien die Möglichkeit, Informationen über die FPÖ-Kandidaten für die Wahl zum Europäischen Parlament zu erhalten. Dies ist eine wichtige Gelegenheit für Journalisten, die politische Landschaft in Österreich zu analysieren und die Wähler auf die kommenden Wahlen vorzubereiten.

Die Teilnahme an der Pressekonferenz ist für die Berichterstattung über die Wahl von großer Bedeutung. Journalisten können aus erster Hand Informationen über die Kandidaten und ihre politischen Positionen erhalten. Dies kann helfen, wichtige Fragen zu beantworten, die die Wähler in der Region beschäftigen.

Die FPÖ hat eine lange Geschichte in der österreichischen Politik. Sie wurde 1956 gegründet und hat seitdem eine bedeutende Rolle in der österreichischen Regierung gespielt. Die Partei vertritt rechtskonservative und nationalkonservative Ansichten und hat regelmäßig an nationalen und europäischen Wahlen teilgenommen.

Die Tabelle zeigt eine Übersicht über die FPÖ-Kandidaten für die Wahl zum Europäischen Parlament:

Kandidat Wahlregion Parteiliste
Harald Vilimsky Österreich 1
Herbert Kickl Österreich 2
Michael Schnedlitz Österreich 3
Alfred Noll Österreich 4

Die Wahl zum Europäischen Parlament ist von großer Bedeutung, da sie die politische Vertretung Österreichs in der Europäischen Union beeinflusst. Die FPÖ setzt sich für eine nationale Souveränität und eine restriktive Migrationspolitik ein. Die Wahl wird zeigen, wie die Bevölkerung zu diesen Themen steht und welche politischen Kräfte in Zukunft Einfluss haben werden.



Quelle: FPÖ Bundesparteileitung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"