PolitikWirtschaft

Hanger enthüllt: Neue Chats demaskieren System der FPÖ – Medienbashing, Postenschacher und Behörden-Interventionen

Neuer Chats der FPÖ geben einen Einblick in das System der Partei, das von Medienbeeinflussung, Postenschacher und Behördeninterventionen geprägt ist. Vilimsky, Kunasek, Hofer und Kickl tauschen sich in den Chats darüber aus, wie nahestehende Personen mit Jobs versorgt werden sollen und wie man Probleme mit der Finanz bewältigen kann. Zudem wird berichtet, dass Inserategelder gestrichen werden, wenn die Berichterstattung nicht den Vorstellungen der FPÖ entspricht.

Dieses System steht in Verbindung mit dem Finanzskandal der Partei, bei dem ein Schaden von zwei Millionen Euro entstanden sein soll. Es wird betont, dass Mario Kunasek, der damalige Steiermark-Chef der FPÖ, den Verbleib dieser Gelder aufklären muss.

Die neuen Chats geben weitere Einblicke in die Machenschaften der FPÖ. Sobald die Partei in Regierungsverantwortung ist, werden Besetzungen vorgenommen und Interventionen und Beeinflussungen sind an der Tagesordnung. Es wird betont, dass Herbert Kickl an der Spitze eines Skandal-Eisbergs steht und dabei keine Scham empfindet, Wasser zu predigen und Wein zu trinken.

Die Tabelle unten zeigt die involvierten Personen und ihre Positionen in der FPÖ.

Person Position
Vilimsky
Kunasek Steiermark-Chef
Hofer
Kickl Parteivorsitz


Quelle: ÖVP Parlamentsklub / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"