MedienPolitikWirtschaft

Korruptionsvorwürfe in Politik und Wirtschaft – Diskussion bei Pro und Contra auf JOYN & PULS 4 – 12. März 2024

Zum wiederholten Male beschäftigt sich die österreichische Politik mit möglichen Korruptionsfällen. Aktuell stehen dabei strittige Millionenzahlungen an den Unternehmer René Benko, zweifelhafte Inseratenvergaben und ungewöhnliche Grundstücksumwidmungen im Fokus. Diese Causen sollen im Umfeld höchster Entscheidungsträger:innen stattgefunden haben. Untersuchungsausschüsse haben den Verdacht auf Milliardenzahlungen an Unternehmen durch die Covid-19-Finanzierungsagentur sowie undurchsichtige Beschaffungsvorgänge ehemaliger Spitzenpolitiker:innen zum Ziel.

Die österreichischen Parteien ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grüne werfen sich gegenseitig Interventionen vor. Prominente Namen auf den Ladungslisten der Untersuchungsausschüsse sind unter anderem René Benko, Siegfried Wolf, Ex-SPÖ-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl. Neben den Vorgängen in der Bundespolitik sorgen auch Regionalpolitiker:innen für Schlagzeilen. So werden dem Wiener SPÖ-Bezirkschef Ernst Nevrivy, dem ehemaligen Gemeindebund-Präsidenten Alfred Riedl (ÖVP) und dem Bürgermeister von Pyhra, Günther Schaubach (ÖVP), Verstrickungen in Grundstücksumwidmungen vorgeworfen.

In diesem Kontext stellt sich die Frage nach dem Einfluss erfolgreicher Unternehmer:innen auf die Politik und warum sich Korruption so hartnäckig hält. Um diese und weitere Fragen zu diskutieren, lädt Corinna Milborn im „Pro und Contra“-Studio Andreas Hanger, Nina Tomaselli, Kai Jan Krainer, Franz Fiedler und Peter Hochegger ein. Die Sendung wird am Dienstag, den 12. März 2024, um 22:25 Uhr auf JOYN & PULS 4 ausgestrahlt.

Die Gästeliste umfasst folgende Teilnehmer: Andreas Hanger, Fraktionsführer des COFAG-Untersuchungsausschusses und des Untersuchungsausschusses zu Rot-blauem Machtmissbrauch sowie Nationalratsabgeordneter der ÖVP; Nina Tomaselli, Fraktionsführerin des COFAG-Untersuchungsausschusses und Nationalratsabgeordnete der Grünen; Kai Jan Krainer, Fraktionsführer des COFAG-Untersuchungsausschusses und Nationalratsabgeordneter der SPÖ; Franz Fiedler, ehemaliger Präsident des Rechnungshofs; und Peter Hochegger, ehemaliger PR-Berater. Moderiert wird die Sendung von Corinna Milborn.



Quelle: PULS 4 / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"