PolizeiRostock

Auto kollidiert mit Straßenbahn: Fahrerin leicht verletzt in Rostock – Keine Fahrgäste betroffen

Verkehrsunfall in Rostock: Opel kollidiert mit Straßenbahn

Am späten Nachmittag in Rostock ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Opel und einer Straßenbahn, bei dem eine 53-jährige Frau leicht am Kopf verletzt wurde. Die genaue Ursache für den Zusammenstoß in der Doberaner Straße ist bisher noch ungeklärt, wie die Polizei mitteilte. Die Frau wurde zur weiteren Behandlung ins Rostocker Krankenhaus gebracht.

Keine Verletzten unter den Fahrgästen

Glücklicherweise wurden keine Fahrgäste bei dem Vorfall verletzt. Während der Unfallaufnahme musste die Doberaner Straße für etwa 15 Minuten voll gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen und Verzögerungen im Straßenbahnverkehr führte, wie die Polizei berichtete.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 8.000 Euro. Der Opel wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen, während die Straßenbahn selbstständig in das RSAG-Depot zurückkehren konnte.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"