OldenburgPolizei

Sicherheitspersonal stoppt Mann im Olantis Huntebad: Verdacht auf sexuelle Belästigung

Ungewöhnliche Ereignisse im Olantis Huntebad von Oldenburg

Am 7. Juli 2024 ereignete sich im Olantis Huntebad in Oldenburg ein Vorfall, der sowohl die Aufsicht als auch die Besucher schockierte. Ein 40-jähriger Mann soll versucht haben, Kinder und Jugendliche im Schwimmbad unsittlich zu berühren.

Gegen 16 Uhr wurde der Mann von der Badeaufsicht und dem Sicherheitspersonal gestoppt, nachdem er eine Jugendliche im Strudelbereich am Oberkörper festgehalten haben soll. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung eingeleitet.

Ein weiteres beunruhigendes Detail ist, dass sowohl ein Junge als auch ein Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren Belästigungsversuche gemeldet haben. Die unbekannte Mutter, die den Verdächtigen zuerst dem Sicherheitspersonal gemeldet hat, spielt eine wichtige Rolle in diesem Vorfall.

Die Behörden bitten die unbekannte Mutter und die Eltern der betroffenen Kinder, sich unter der Telefonnummer 0441/790-4115 zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen. Auch weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Diese Vorkommnisse im Olantis Huntebad von Oldenburg zeigen, wie wichtig es ist, wachsam zu sein und verdächtige Handlungen zu melden. Die Sicherheit und Unversehrtheit der Besucher, insbesondere der Kinder und Jugendlichen, sollte immer oberste Priorität haben.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"