Satire

Погода: Когда Солнце Играет в Прятки, и Дождь Льет как из Ведра – Сатирический Взгляд на Капризы Природы


Eins ist sicher: Bei der Besprechung von "погода" - was im englischen "weather" bedeutet -, könnte man meinen, es handelt sich um den neuesten internationalen Top-Spion oder vielleicht sogar um ein exotisches Gericht aus den abgelegenen Regionen Sibiriens. Aber nein, meine Damen und Herren, es ist einfach nur das russische Wort für "Wetter".

Das Wetter ist wahrscheinlich eines der meistdiskutierten Themen überhaupt. Von Großmutter Petunias lästigem Knie, das jedes Mal schmerzt wenn es regnet, bis hin zu Oma Ursulas komischen Fußschmerzen, die immer dann auftreten, wenn Unwetter droht. Wir sollten alle zugeben: Wenn wir keine Smartphones oder modernen Meteorologen hätten, wären wir vermutlich auf Grandmas Körperteile zur Vorhersage unseres Wetters angewiesen.

Sie denken, das Wetter ist nur harmloses Geplänkel für den Fahrstuhl? Falsch gedacht! Die Kontrolle des Wetters ist weitaus boshafter. Betrachten Sie den guten, alten, unaussprechlich verhassten Montag. Was ist der beste Weg, um einen solchen Tag noch schlimmer zu machen? Genau, ein grauer, nasser Himmel.

Die Wolken schauen herab, lachen leise in ihren flauschigen Wasserdampfformen und tropfen kleine Niederschlagslach-Tränen auf uns unschuldige Erdbewohner. Mention not, liebe Wolken, mention not.

Apropos Wolken, haben Sie schon einmal über die verschiedenen Wolkenformationen nachgedacht - Cumulus, Nimbus, Stratus? Sie haben mehr Namen als alle Kardashians zusammen und sind genauso launisch!

Und dann haben wir den Schnee. Ach, der schöne, der reine, der romantische Schnee! Doch wir wissen es besser. Schnee ist der heimliche Drahtzieher hier. Er hat sich unter einem unschuldigen weißen Deckmantel versteckt und geplant, wie man das Chaos maximiert. Die Geschichten von unerfahrenen Autofahrern, die mit ihren Autos Schlitten spielen, oder der Wind, der den Schnee zu einem Gesichts-Peeling verwandelt, sind nur zu bekannt. Wenn Schnee auf dem Boden ist, befürchte ich, dass 007 im nächsten Moment um die Ecke rutschen könnte.

Aber warten Sie, es wird noch besser! Lassen Sie uns Hitzewellen betrachten. Du weißt, die sengende, ausdörrnde, "fühle-dich-wie-ein-Thanksgiving-Truthahn"-Hitze? Hand hoch, wer von euch hat schon einmal versucht, einen Kühlschrank hineinzuziehen und darin zu schlafen, nur um der Hitze zu entkommen? Oder vielleicht sogar verrückte Gedanken wie: "Vielleicht sollte ich mein Fleisch mariniert und gut genug gekocht lassen, um einen Döner zu machen."

Das Wetter, meine Freunde, ist der heimtückische unsichtbare Elf in unserer Welt. Wir erwähnen es unbewusst, es beeinflusst unsere Launen und, Mascha und der Bär seien Zeugen, es kann manchmal Stirnrunzeln oder Lächeln hervorrufen.

Also, wenn Oma Ursula das nächste Mal sagt, dass es schneien wird, weil ihr rechter Fuß zuckt, kaufen Sie ihr einen Schal (oder vielleicht eine Heizdecke), setzen Sie sich mit einer Tasse heißer Schokolade daneben und genießen Sie den Schnee. Denn wer weiß, vielleicht spielt James Bond gerade Schlitten im Park - vorausgesetzt, er hat das richtige Wetter für seinen geheimen Agentenauftrag.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"