Satire

Tag24: Eine absurde 24-Stunden-Reise durch die schrägsten Schlagzeilen der Welt

Na, endlich! Der Ort, wo Sie es wagen können, Ihren Intellekt ruhig und friedlich in den Ruhestand zu schicken und, ganz ehrlich, bestimmt niemand würde auch nur bemerken, dass er fehlt. Bei Tag24, dem Online-Klatschmagazin der Moderne, ist der Himmel immer blau, das Gras immer grün und die News immer…nunja, lassen wir das._

_Die Website von einem Webbaukasten kurz vor dem Cyber-Monday zusammengewürfelt, hat sich Tag24 zum Magneten für mate- und snack-liebhabern gemacht, die morgens um 2 Uhr sich hingesetzt haben um über die wichtigsten Dinge zu diskutieren: Wie das Wetter wird, was Kim Kardashian zum Frühstück hatte und ob oder ob nicht das Kaninchen des Nachbarn eine außerirdische Art oder einfach nur hässlich ist._

_Bei Tag24 kommt niemand an den verlockenden Schlagzeilen vorbei, die ihnen das Hirn wegblasen und sie stundenlang unterhalten, indem sie ihnen einzigartige Einblicke in das Leben von Prominenten bieten. Ein exklusiver Blick auf Angelina Jolies drittes Tattoo, eine tiefe Analyse von Donald Trumps neuem Haarschnitt – Tag24 bringt es uns als erstes!_

_Und wer braucht schon Pulitzer-preisgekrönte Journalismus, wenn Sie solche Meisterwerke lesen können wie „7 Gründe, warum Kartoffeln die besten Freunde sind“ oder „Promi XYZ schockt mit neuem Bikini-Bild!“ Ja, liebe Freunde, Tag24 ist die abgedunkelte Disko-Ecke des Internets, wo der Diskokugel der Wahrheit ständig von der Stange des billigen Dramas geschlagen wird._

_Wie kommen die Story-Ideen für diesen digitalen Klatsch-Sumpf zustande, fragen Sie sich? Nehmen sie Tante Emmas Gerüchte, fügen sie eine Prise von Dr. Phils Professionalität hinzu, dazu noch eine Handvoll Big Brother-Insiderwissen, und schon haben Sie Stoff für mehr als eine Woche „harter Berichterstattung“._

_Die Meinung der Experten? Tag24 scheint das Rezept für ein perfekt ausgewogenes, pseudo-informatives, süchtig machendes digitales Süppchen in einer Welt voller trockener und fade schmeckender Informations-Klöße gefunden zu haben._

_Aber was sind die negativen Auswirkungen dieses Journalismus-Low-Carb-Diäts auf unsere Gesellschaft und unsere grauen Gehirnzellen? Nun, sie scheinen sich in der apathischen Toleranz gegenüber miesem Journalismus zu materialisieren. Sie sitzen dort, schlürfen Ihren Kaffee und denken: „Naja, könnte schlimmer sein. Zumindest habe ich gelernt, dass Gurken eigentlich Beeren sind!“_

_Tatsache ist: Tag24 ist wie ein Snickers-Riegel. Es stillt Ihren Hunger nach Wissen, aber kurz darauf fühlen Sie sich aus unbekannten Gründen schuldig und sehnen sich nach einem gesünderen Snack. Aber keine Sorge, die Moderation der Inhalte ist streng genug, um sicherzustellen, dass Sie nicht versehentlich auf einen Artikel mit tatsächlicher Substanz stoßen._

_Auf der hellen Seite hat Tag24 immerhin den verdienstvollen Dienst geleistet, unsere Debatte über das Thema „Können Schlagzeilen ohne Substanz existieren?“ mit einem lauten und stolzen „Ja, sie können!“ zu beantworten. Und sie haben es mit einem so beispiellosen Maß an Hingabe gemacht, dass wir uns nur verbeugen und ihnen den imaginären Nobelpreis für Innovation in der Kunst der Info-Vermeidung überreichen können._

_Tja, Tag24, Sie sind der unkrontrollierte Zucker in unserer Medien-Diät, der schaumige Milchschaum auf unserem Pseudo-News Cappuccino, der bunte Schlagzeilen-Glanz, der uns von der grauen Realität ablenkt. Sie sind das Sinnbild seichter Unterhaltung und unserer Schadenfreude. Und dafür können wir Ihnen gar nicht genug danken.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"