Satire

Uniper Aktie: Ein Achterbahnerlebnis der Finanzwelt als Komödie des Jahrhunderts

_Sie wissen es, ich weiß es, sogar der Typ, der nachts die U-Bahnhöfe putzt weiß es: „Die Uniper Aktie. Ein Lacher, ein Schnäppchen und Ihr Ticket zum unendlichen Reichtum… oder auch nicht“. Aber lassen Sie uns keine voreiligen Schlüsse ziehen, das tun wir in der Finanzwelt bisher besser als jeder andere._

_Ihre treue Anhängerschaft mag behaupten, dass eine Investition in Uniper dazu neigt, mehr Rendite zu bringen als der Verkauf Ihrer vitalen Organe auf dem Schwarzmarkt (wer braucht schon zwei Nieren?). Doch siehst Du, lieber Leser, das sind vielleicht dieselben Leute, die ihre Haustür lieber mit Käseschmiere als einem Schloss sichern, weil sie gehört haben, dass Einbrecher Laktoseintolerant sind._

Uniper, das Energieunternehmen, dessen Portfolio sich mehr auf fossile Brennstoffe stützt als ein Dinosaurierforscher auf Knochenspuren. Man könnte meinen, sie verschlingen die natürlichen Ressourcen der Erde schneller, als Pac-Man kleine Pixelhäppchen. Nein, ich übertreibe nicht. Das wäre, als ob ich behaupten würde, ein Kind, das gerade einen Luscious Lemon Lolli leckt, hätte einen überentwickelten Gaumen für komplexe Geschmacksnoten.

Im Zusammenhang mit ihren Umweltbilanzen sehen sie den Klimawandel als Thema vielleicht so an, wie Tyrannosaurus Rex seine kleinen Arme betrachtet – als existenzielles Problem, aber einfach zu unbequem, um es ernsthaft anzugehen. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum das Unternehmen beim letzten Klimagipfel weniger populär war als ein Fauxpas bei der veganen Regenbogen-Picknick-Party.

Die Finanziers erzählen Ihnen, dass Uniper-Aktien eine hübsche kleine Geldmaschine sind. Sie produzieren Gewinne wie ein Hase Nachwuchs, sagen sie. Aber man sollte sich fragen, wann ist es profitabel, auf einem sinkenden Titanic-Deckstuhl Sonnencreme aufzutragen, während man Prosecco schlürft und die tropfenden Eisberge ignoriert?

Die Aktienkurse von Uniper schwanken mit einer solchen Unerwartbarkeit, dass es Betriebssystem-Upgrades bei Windows neidisch machen könnte. Ein Tag Himmelhochjauchzend, den anderen zu Tode betrübt – die einzigen Leute, die das genießen, sind die masochistischen Börsenmakler und Leute, die anstehen, um ins Spinnenkabinett der Kirmes zu gehen.

Aber genug der Kritik, man sollte sich immer an die guten Teile erinnern. Sie schaffen Arbeitsplätze, Sie können nicht bestreiten, dass Uniper, wie ein rücksichtsloser Räuber am Buffet, die Ressourcen, talentierten Arbeitskräfte und, ja, auch das Gehirnschmalz absorbiert. Wohin diese Ressourcen und Talente fließen, das ist eine andere Frage – wahrscheinlich in eine dunkle, hoffnungslos gewundene Abwasserkanalisation der Ressourcenallokation, aus der es kein Entkommen gibt.

Die Operationalisierung der Geschäftstätigkeit von Uniper ist so komplex und durchdacht wie die Handlung der 7. Game of Thrones Staffel. Verwirrend, mit viel zu vielen Charakteren, die es nicht wert sind, sich daran zu erinnern, und einem allgemeinen Gefühl, dass etwas völlig Falsches vor sich geht.

Also, liebe Leser, worauf warten Sie noch? Kaufen Sie Uniper-Aktien, so lange Sie können, oder lassen Sie es. Aber wenn Sie es tun, denken Sie daran, es ist wie der Versuch, ein kapriziöses Lama dazu zu bringen, einen Hut zu tragen – Sie wissen nie genau, was passieren wird, aber es wird definitiv nichts Gutes sein. Oder vielleicht doch, wer weiß, wir sind ja hier nicht bei „Wünsch dir was“.

Kurzum, ob die Uniper Aktie ein Weg zum finanziellen Premiumkongom ist oder einfach nur ein sehr langweiliges Stück Papier, hängt komplett davon ab, ob Sie genug Fieberfantasie haben, um auf dem Börsenmarkt herumzulaufen und in Unkerschenkbarkeiten zu investieren. Nur eines kann ich versichern: Es wird bestimmt nicht langweilig.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"