Schwalm-Eder-Kreis

Ein zweite Chance: Bewährungsstrafe für den reuigen Dieb im Schwalm-Eder-Kreis

Neue Chance für 48-jährigen Mann im Schwalm-Eder-Kreis

Ein 48-jähriger Mann im Schwalm-Eder-Kreis erhält eine Bewährungsstrafe vom Marburger Landgericht aufgrund von zwölf begangenen Straftaten. Die Entscheidung fiel schwer, da der Mann bereits ein umfangreiches Vorstrafenregister hatte und unter laufender Bewährung erneut straffällig wurde. Trotzdem entschied die Berufungskammer zu Gunsten einer Bewährungsstrafe, basierend auf den redlichen Bemühungen des Mannes um einen besseren Lebensweg.

Positive Veränderungen und Anstrengungen des Angeklagten werden belohnt

Der Lebenswandel des 48-jährigen Mannes zeigte eine bemerkenswerte Wendung, da er seit den begangenen Straftaten ein straffreies und drogenfreies Leben führte. Durch regelmäßige Therapie und Unterstützung seines Helfer-Netzes strebte er nach Stabilität und einem bürgerlichen Leben. Trotz gesundheitlicher Herausforderungen, wie einer Amputation und der darauf folgenden Rolstuhlabhängigkeit, fand der Mann Arbeit in der Gastronomie und gründete eine eigene Familie.

Ausgangspunkt für einen neuen Lebensabschnitt

Die vorsitzende Richterin bekräftigte, dass die begangenen Straftaten aus einer schwierigen Lebenssituation heraus entstanden waren, insbesondere aufgrund der Betäubungsmittel-Abhängigkeit des Angeklagten. Das Urteil setzte die Freiheitsstrafe zur Bewährung aus, unterstreicht jedoch die Bedeutung des bereits aufgebauten Fundaments für einen stabilen und straffreien Lebensweg.

Die Kammer stimmte dem Antrag des Verteidigers auf eine Bewährungsstrafe zu, obwohl die Staatsanwältin eine längere Freiheitsstrafe gefordert hatte. Die Bewährungszeit wurde auf vier Jahre festgelegt, um dem Angeklagten die Möglichkeit zu geben, seinen neuen Lebensweg zu festigen.

Dieses Urteil zeigt, dass positive Veränderungen und ehrliche Bemühungen belohnt werden und Menschen eine zweite Chance verdienen, wenn sie aktiv an ihrem Lebenswandel arbeiten. Es ist ein Beleg für die Wichtigkeit von Unterstützung und Verständnis für Menschen, die einen neuen Weg einschlagen möchten.

(Von Max Mustermann)

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"