Wirtschaft

Bahrain zieht Rekord-Investitionssumme von 1,7 Mrd. US-Dollar im Jahr 2023 an und schafft Arbeitsplätze und nachhaltiges Wirtschaftswachstum

Das Bahrain Economic Development Board (Bahrain EDB) hat im Jahr 2023 eine Rekord-Investitionssumme von mehr als 1,7 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Dies stellt eine Steigerung von 55 % im Vergleich zum Vorjahr dar. Die Investitionen flossen in 85 lokale und internationale Projekte und sollen über einen Zeitraum von drei Jahren mehr als 5.700 Arbeitsplätze schaffen. Dadurch wird das nachhaltige Wachstum und die wirtschaftliche Diversifizierung des Landes gefördert.

Besonders der Finanzdienstleistungssektor verzeichnete eine hohe Investitionssumme. Im Jahr 2023 hat dieser Sektor den Öl- und Gassektor als größter Leistungsträger der bahrainischen Wirtschaft überholt. Auch der Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) erhielt zahlreiche Investitionen zur Förderung der Innovation. Die Regierung hat die digitale Transformation in allen Bereichen der Wirtschaft zu einem Schwerpunkt gemacht und plant die Digitalisierung von Behördendiensten sowie die Einführung von KI-gestützten Lösungen.

Die Fertigungsindustrie folgt dem Finanzsektor dicht auf und profitiert von der strategischen Lage Bahrains als Tor zum Markt des Golf-Kooperationsrates (GCC) und darüber hinaus. Zudem haben neue Tourismusprojekte sowie das reiche kulturelle Erbe Bahrains die Attraktivität des Landes als erstklassiges Reiseziel weiter gesteigert. Der Logistiksektor verzeichnet ebenfalls starke Investitionsprojekte, was das schnelle Wachstum der Transport- und Logistikaktivitäten in Bahrain widerspiegelt.

Khalid Humaidan, der frühere Chief Executive der Bahrain EDB, wurde zum Gouverneur der Zentralbank von Bahrain ernannt. Er betonte die Bedeutung der Investitionen für das nachhaltige Wirtschaftswachstum und die Verbesserung der Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung. Bahrain liegt mit einem Bestand an ausländischen Direktinvestitionen im Verhältnis zum BIP von rund 82 % deutlich über dem weltweiten Durchschnitt und genießt das Vertrauen der Investoren.

Die Ministerin für nachhaltige Entwicklung, I. E. Noor bint Ali Alkhulaif, wurde zur Chief Executive der Bahrain EDB befördert und wird weiterhin die Investitionsförderungsagentur leiten. Bahrain strebt an, ein unterstützendes Ökosystem für Investoren aufzubauen und einzigartige Wettbewerbsvorteile zu schaffen, die lokale Unternehmen mit globaler Wirkung ermöglichen. Mit einem hochqualifizierten Talentpool, einer fortschrittlichen Infrastruktur und einer strategischen Lage bleibt Bahrain ein attraktives Ziel für globale Investoren.

Tabelle: Investitionssummen nach Sektor (2023)

Sektor Investitionssumme (in US-Dollar)
Finanzdienstleistungen x
Informations- und Kommunikationstechnologie x
Fertigungsindustrie x
Tourismus x
Logistik x


Quelle: Bahrain Economic Development Board (Bahrain EDB) / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"