MedienWirtschaft

ENNOVI stellt 10Gbps+ Ethernet-Steckverbinder für die Automobilindustrie vor

ENNOVI hat eine neue Automotive-Ethernet-Steckverbinderlösung namens ENNOVI-Net vorgestellt. Diese Lösung unterstützt den 10-Gbps-Betrieb und bietet einzigartige Eigenschaften, die für Fahrzeughersteller und ihre Tier-1-Zulieferer von großem Nutzen sein werden. Die Steckverbinder sind mit einer standardisierten USCAR-Schnittstelle ausgestattet und verfügen über Einpressstifte anstelle von Lötstiften für die Durchsteckmontage. Diese Innovation erleichtert den Montageprozess erheblich und sorgt für eine höhere Signalintegrität. Die Steckverbinder können an spezifische Leiterplatten- und Steckverbinderschnittstellenpositionen angepasst werden. Sie unterstützen einen Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +105°C und haben eine Lebensdauer von ≥ 25 Steckzyklen. Die Lösung wurde für den Einsatz in verschiedenen Anwendungen wie ADAS-Steuergeräten, Zonenreglern, Radargehäusen, Sensorgehäusen und HV-Powertrain-Controllern konzipiert.

ENNOVI ist ein weltweit führender Partner für Elektrifizierungslösungen im Mobilitätssektor. Das Unternehmen entwickelt und produziert maßgeschneiderte Verbindungs- und Systemlösungen für Elektrofahrzeuge. Mit seinen umfassenden Fähigkeiten in den Bereichen Batterieplattform, Stromversorgung und Signalverbindungen erfüllt ENNOVI die Anforderungen von Erstausrüstern von Elektrofahrzeugen weltweit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Singapur und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter an 15 Standorten weltweit.

Die neue ENNOVI-Net Automotive Ethernet-Steckverbinderserie bietet Fahrzeugherstellern und ihren Zulieferern in Österreich und der gesamten Automobilindustrie eine innovative Lösung für Hochgeschwindigkeitsdatenoperationen. Die Verwendung von Einpressstiften anstelle von Lötstiften erleichtert den Montageprozess und sorgt für eine höhere Zuverlässigkeit der Verbindung. Durch die Anpassungsmöglichkeit an spezifische Leiterplatten- und Steckverbinderschnittstellenpositionen können Fahrzeughersteller die Steckverbinder problemlos in ihre Endanwendungen integrieren.

Die ENNOVI-Net Steckverbinder unterstützen einen Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +105°C und haben eine Lebensdauer von mindestens 25 Steckzyklen. Dadurch können sie in verschiedenen Anwendungen wie ADAS-Steuergeräten, Zonenreglern, Radargehäusen, Sensorgehäusen und HV-Powertrain-Controllern eingesetzt werden.

Historisch gesehen hat sich die Automobilindustrie in Österreich stark entwickelt. Österreich ist bekannt für seine führenden Automobilhersteller und Zulieferer. Durch die Einführung innovativer Technologien wie der ENNOVI-Net Automotive Ethernet-Steckverbinderserie kann die Automobilindustrie in Österreich ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken und die Entwicklung umweltfreundlicherer und effizienterer Fahrzeuge vorantreiben.

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die Eigenschaften der ENNOVI-Net Automotive Ethernet-Steckverbinderlösung:

ENNOVI-Net Automotive Ethernet-Steckverbinder
Betriebsart 10 Gbps+
Schnittstelle USCAR
Montageverfahren Press-Fit
Betriebstemperatur -40°C bis +105°C
Lebensdauer ≥ 25 Steckzyklen

Die neue ENNOVI-Net Automotive Ethernet-Steckverbinderserie bietet der Automobilindustrie in Österreich und weltweit eine fortschrittliche Lösung für Hochgeschwindigkeitsdatenoperationen. Durch den innovativen Einsatz von Einpressstiften anstelle von Lötstiften ermöglicht sie einen einfacheren und schnelleren Montageprozess mit einer höheren Signalintegrität. Die Integration in Endanwendungen wird durch die Anpassungsmöglichkeit an spezifische Leiterplatten- und Steckverbinderschnittstellenpositionen erleichtert. Diese Lösung unterstützt die Bemühungen der Automobilindustrie, umweltfreundlichere und effizientere Fahrzeuge zu entwickeln.



Quelle: ENNOVI / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"