ChronikWirtschaft

Heimisches Biogas: Unabhängige Energieversorgung und Klimaschutz in Österreich

Mit dem heute im Ministerrat beschlossenen Erneuerbaren-Gase-Gesetz (EGG) sollen ab 2030 jährlich 7,5 Terawattstunden (TWh) erneuerbares Biogas in das österreichische Gasnetz eingespeist werden. Bauernbund-Präsident und ÖVP-Agrarsprecher Abg.z.NR DI Georg Strasser zeigt sich erfreut über den Beschluss und betont die wichtige Rolle der heimischen Land- und Forstwirtschaft bei der unabhängigen Energieversorgung des Landes mit nachhaltigen Rohstoffen.

Österreich verfügt derzeit über rund 270 Biogasanlagen, deren Biogas durch Veredelung zu Biomethan direkt ins Erdgasnetz eingespeist werden kann. Dabei gehen kaum Energieressourcen verloren, was vor allem Industriebetriebe, die auf das Gas angewiesen sind, profitieren lässt. Als Rohstoffe dienen unter anderem Ernterückstände, Wirtschaftsdünger, Zwischenfrüchte und andere organische Reststoffe wie Klärschlamm. Der Gärrest aus der Biogasproduktion kann wiederum als wertvoller Dünger verwendet werden.

Die verstärkte Produktion von Biogas in Österreich bietet großes Potenzial sowohl für die Land- und Forstwirtschaft als auch für die Versorgungssicherheit des Landes. Durch die Verwendung von Abfällen anstelle von wertvollen Lebensmitteln und die Ausbringung der Gärreste auf Feldern wird eine Kreislaufwirtschaft gefördert. Zudem trägt die Biogasproduktion zur Unabhängigkeit von Erdgasimporten aus anderen Ländern, insbesondere Russland, bei. Da bei der Herstellung von Biogas genauso viel CO2 gebunden wie freigesetzt wird, leistet die Landwirtschaft auch einen Beitrag zum Klimaschutz.

Um das Erneuerbaren-Gase-Gesetz umzusetzen, bedarf es einer Zwei-Drittel-Mehrheit im Nationalrat, weshalb nun Verhandlungen mit den Oppositionsparteien stattfinden werden. Das Ziel ist es, Versorgungssicherheit und Klimaschutz im Einklang mit den Bäuerinnen und Bauern voranzutreiben.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Informationen zur Produktion und Verwendung von Biogas in Österreich zusammengefasst:

| Anzahl der Biogasanlagen | 270 |
| Erneuerbares Biogas im Erdgasnetz ab 2030 | 7,5 TWh jährlich |
| Einsatzstoffe für Biogasproduktion | Ernterückstände, Wirtschaftsdünger, Zwischenfrüchte, organische Reststoffe |
| Verwendung von Gärresten | Dünger für Grünland- und Ackerflächen |
| Beitrag zur Versorgungssicherheit | Reduzierung von Erdgasimporten |
| Beitrag zum Klimaschutz | Bindung von CO2 bei der Produktion von Biogas |

Mit dem Erneuerbaren-Gase-Gesetz wird Österreich einen wichtigen Schritt in Richtung unabhängiger Energieversorgung mit nachhaltigen, heimischen Rohstoffen machen. Durch die verstärkte Produktion von Biogas können Land- und Forstwirte zu Schlüsselspielern bei der Energieversorgung werden und dabei gleichzeitig zur Kreislaufwirtschaft und zum Klimaschutz beitragen.



Quelle: Bauernbund Österreich (BBÖ) / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"